24.10.14 08:43 Uhr
 2.746
 

IS zeigt sein wahres Gesicht: Alle sind Ungläubige, die sich nicht zu IS bekennen

In einem Interview zwischen "Spiegel Online" und einem Rekrutierer der Terrororganisation "Islamischer Staat" in der Türkei zeigte der IS-Mann unverhohlen seine Gesinnung und das Ziel des IS. Dieses ist keineswegs auf die Eroberung von Syrien und dem Irak beschränkt.

Vielmehr sei die Ausdehnung des Kalifates über die gesamte Welt das Ziel dieser Extremisten. Und wer ihnen dabei im Weg steht und sich nicht zu den Idealen des IS bekennt, der gilt automatisch als Ungläubiger und muss bekämpft werden.

Dies gilt nicht nur für Christen und Juden, sondern auch für alle Muslime, welche sich nicht den Regeln des IS unterwerfen. "Demokratie sei etwas für Ungläubige" und "kein wahrer Muslim sei ein Demokrat", so der IS-Mann. Angeblich würde nur im IS der Koran wirklich befolgt und nur sie wären Muslime.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Interview, Gesicht, IS, Ungläubige
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2014 08:43 Uhr von blonx
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Das Interview ist wesentlich länger und bringt noch mehr Informationen und zeigt eindeutig das krude Gedankengut dieser Extremisten. Hier zeigt sich auch, dass IS gar nicht für alle Muslime sprechen kann, da es viele verschiedene Glaubensrichtungen und Auslegungen des Koran gibt.
Kommentar ansehen
24.10.2014 08:54 Uhr von mcbeer
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
Die haben doch voll einen an der Klatsche. Alle im tiefsten Teil des Ozeans versenken, sodas keiner mehr auftaucht.

[ nachträglich editiert von mcbeer ]
Kommentar ansehen
24.10.2014 08:56 Uhr von VerSus85
 
+13 | -18
 
ANZEIGEN
"Angeblich würde nur im IS der Koran wirklich befolgt und nur sie wären Muslime."

So siehts leider aus.
Kommentar ansehen
24.10.2014 09:01 Uhr von Dreamwalker
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wo ist die News?
Kommentar ansehen
24.10.2014 09:04 Uhr von MacGp
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein
Kommentar ansehen
24.10.2014 09:04 Uhr von ThomasHambrecht
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Ich bin schon zum IS konvertiert - und vorsichtshalber auch zum Buddhismus und 30 anderen Religionen.
Heute gehört der Islam zu Deutschland und morgen vielleicht der IS. Da muss man vorbeugen.
Kommentar ansehen
24.10.2014 09:15 Uhr von brycer
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Besorgniserregend ist doch die Tatsache, dass viele dem Ruf der IS auch noch folgen.
Einem Ruf der nicht mehr heißt als
´Komm, komm zu uns. Denn nur bei uns kannst du dir deine eigene Meinung in den allerwertesten stecken, da dir von unseren gottgleichen Führern gesagt wird, was du zu tun, zu lassen und zu denken hast. Ein glückliches Leben erwartet dich, in dem du, da du ja keine eigene Meinung mehr hast, auch nicht darüber nachdenken musst was du tust. Das Denken übernehmen andere für dich. Ein IQ ist bei uns weder nötig noch gefragt. Es genügt wenn du weißt wie man atmet, frisst und kackt....´
Genau das wird es sein, was viele, auch aus dem ´aufgeklärten´ Westen dem IS folgen lässt. Die Aussicht nicht mehr selbständig denken zu müssen. Denn das ist ja für einige zu anstrengend.
Bei vielen dieser IS-Videos, in denen sich solche ´Kämpfer´ gemüßigt sehen Werbung zu machen, möchte man sie eigentlich direkt fragen: "Deine Eltern waren doch bestimmt auch Geschwister." ;-P
Kommentar ansehen
24.10.2014 09:21 Uhr von sooma
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
"Wo ist die News?"

Dachte ich auch. :/
Kommentar ansehen
24.10.2014 09:28 Uhr von michi22
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte den Ölscheichs das Geld abnehmen und der Unicef geben, das ist die Ursache des Problems!
Kommentar ansehen
24.10.2014 09:47 Uhr von Bodensee2010
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
Nur wer den Koran wirklich befolgt ist ein Muslim
Und der IS befolgt den Koran

Das sagt doch zwei Dinge aus
1.) Der Islam ist alles andere als Friedlich ( das beweisen uns die radikalen Muslime in Deutschland auch fast Täglich )
2.) Wenn der Islam ( laut Aussagen einiger Islamverliebter deutscher Politiker ) wirklich zu Deutschland gehört ist die logische Konzequenz doch die das auch der IS irgendwie zu Deutschland gehört

UND DAS MACHT MIR ANGST

Danke liebe Politiker das ihr den Terror mit eurer Einmischung in den Syrien Konflikt auch nach Deutschland holt
Ist eigendlich irgendjemandem bekannt wieviele Terroristen bereits mit dem ungebremsten Zustrom von " Asylanten "
in Deutschland eingereist sind und sich hier darauf vorbereiten Deutsche Ungläubige Umzubringen ??
Kommentar ansehen
24.10.2014 10:13 Uhr von Airstream
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder ein Zeichen das diese bekloppte Terrororganisation mit aller Macht bekämpft werden muss! Vor allem wir aus dem christlichen Abendland sollten uns bedroht fühlen, ist es ja scheinbar das Ziel von IS auch in absehbarer Zukunft bei uns einzumarschieren...
Kommentar ansehen
24.10.2014 10:15 Uhr von Holzmichel
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Mit einer wirklichen RELIGION haben diese KRANKEN Fanatiker und Verbrecher doch sowieso nichts gemein!!!
Kommentar ansehen
24.10.2014 10:16 Uhr von TK-CEM
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Der Ausspruch "Der Islam gehört zu Deutschland" war die Eintrittskarte für religiösen Fanatismus, Gewalt und Terrorismus aus den morgenländischen Regionen in unser Land. Jemand, der solche Aussagen trifft, sollte wegen Hoch- und Landesverrats angeklagt und sofort hingerichtet werden.

In den vergangenen Jahren haben sich die Mehrzahl der Menschen aufeinander zu bewegt, haben gelernt, über die Landesgrenzen und über kulturelle wie auch religiöse Barrieren hinweg miteinander zu leben, sich zu akzeptieren und sich gegenseitig zu achten. Jetzt kommt da eine kleine Minderheit, ein Arsch voll hirnlose Islam-Prolls, und wollen alles in die Steinzeit zurückversetzen. So etwas nennt man allgemein Dekadenz und ist eine Schande für die Spezies Homo-Sapiens.

Die einzigen Ungläubigen auf diesem Planeten sind die IS- und Islam-Fanatiker, denn denen geht es nicht um die Religion an sich, sondern nur um die Macht und um das unstillbare Verlangen nach Raub, Vergewaltigungen und blutrünstigen Mord. Eine Gruppe von verkrachten Existenzen, die die Bezeichnung "Mensch" eigentlich gar nicht mehr verdienen. Nicht einmal Tiere verhalten sich derart abartig.

Bedeutsamer Weise haben die Menschen, welche sich dem Islam zugehörig fühlen und diese Religion friedlich und für sich selbst leben wollen, ebenfalls darunter zu leiden. Somit ist die nächste globale zwischenmenschliche Katastrophe unabwendbar. Und die Kriegstreiber verdienen sich mal wieder eine goldene Nase daran.

Dabei sollte sich mal jeder IS-Sympathisant fragen, ob das wirklich der Wille einer höheren Macht (ob sie Gott oder Allah genannt wird, ist hier sekundär) sein soll, dass sich die Menschen auf niederste und grausamste Weise gegenseitig abschlachten, nur um diese prähistorischen und menschenverachtenden ideologischen Wahnvorstellungen weltweit zu verbreiten. Vielleicht entwickeln wir Menschen uns aber auch in eine Spezies, die nur noch die pure Vernichtung im dummen Schädel hat.

Alliens be back - Rev.2014-IS.

So what - it´s my project only.
Kommentar ansehen
24.10.2014 10:23 Uhr von Atze2
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
beim Thema IS fällt mir nur noch die Serie "Under the Dome" ein.

wäre vielleicht eine schicke Lösung.
Kommentar ansehen
24.10.2014 10:40 Uhr von Airstream
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Der IS hat soviel mit Religion zutun wie ein Ureinwohner mit Quantenphysik! Deren Lockmittel ist einzig der Islam um williges Kanonenfutter zu rekrutieren. Im Grunde geht es den Oberhäupten um das gleiche wie allen Machthabern auf der Welt: MACHT! Warum sonst ruft sich der Chef von IS zum Kalifen aus?

Anders ausgedrückt: Der IS hat eine Lücke entdeckt noch ein Stück vom Machtkuchen abzubekommen. Einfach extreme Parolen schreien, den Koran hochhalten und die "einzige Wahrheit" verkünden und dann die willigen Idioten an die Front schicken. Idealerweise ist die Region in dem der IS agiert genug geschwächt (Syrien Bürgerkrieg und der Irak kämpft noch immer mit dem Folgen des letzten Kriegs).

Umso mehr muss dieses Konstrukt bekämpft werden, wenn der IS zuviele Erfolge feiert ist das nur Werbung für diese Organisation. Mehr Idioten in deren Kreisen, sie können ihre Macht ausbauen... Schlecht für die restliche Welt!
Kommentar ansehen
24.10.2014 10:47 Uhr von eisenkiller
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
IS jetzt mal gut mit dem Scheiß!!!
IS schon nichmehr lustig so´n Dreck lesen zu müssen.
IS nich normal. Echt!
Kommentar ansehen
24.10.2014 10:59 Uhr von architeutes
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Im IS konzentriert sich das Heer der Radikalen ,je mehr dorthin abwandern um so einfacher die Lösung des Problems.
Ein Traum wäre es die Radikalen dort für die nächsten Jahre zu vernichten.
Alle anderen sind dann erst mal wieder aus der Schusslinie.

Und was es bringt einen Radikalen die Abreise zu verhindern sieht man ja in Kanada ,der Idiot hätte längst in Syrien oder schon Tot sein können.
Kommentar ansehen
24.10.2014 11:36 Uhr von film-meister
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Habe den Artikel gestern bei Tonline gelesen...erschreckend, als Atheist kann ich nur den Kopf schütteln. Menschen zu töten, weil sie den falschen oder gar keinen Glauben haben, nicht in Worte zu fassen.

Erinnert ein bisschen an ein Interview, dass ein Reporter vor Jahren mit dem Oberhaupt den Ku Klux Klans geführt hat, nur dass es da um Rassen und nicht Ideologien ging.Ähnlich radikale Ansichten.
Kommentar ansehen
24.10.2014 11:57 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Der IS hat ebenso wenig mit dem Islam zu tun wie Scientology mit Demokratie.

Im Mittelalter hatten die Kreuzzüge auch nur dem Namen nach etwas mit Religion zu tun.

Religion ist immer das perfekte Mittel um Menschen als willige Schafe vor sich her zu treiben, die im Leben ansonsten nicht mehr viel zu verlieren haben, oder aufgrund mangelnder Bildung nicht in der Lage sind die Wirklichkeit in der sie Leben zu hinterfragen..

Funktioniert bei der NPD und der AFD übrigens scheinbar auch ganz gut, diese art der Massenpsychose.
Kommentar ansehen
24.10.2014 11:57 Uhr von MrFloppy89
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Recht hat er: ich bin ungläubig. Und das ist auch gut so.
Kommentar ansehen
24.10.2014 12:06 Uhr von CrazyWolf1981
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaube es gibt noch eine böse Überraschung, wieviele Muslime sich zu IS bekennen werden. Da leben wir hier in Deutschland sehr gefährlich.
Kommentar ansehen
24.10.2014 12:08 Uhr von Brain.exe
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wie schwer kann es eigentlich sein da einfach mal eine Bombe hinzuwerfen? So langsam nerven die Spinner.
Kommentar ansehen
24.10.2014 12:28 Uhr von Serhat1970
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@versus85

Ah wie gut das wir solche Korankenner wie dich haben die uns in dunkler Zeit erhellen und uns rechtleiten.

Hallelujaaaaaaaaaaaaa erst Moses, dann Jesus und jetzt Versus85

Wenn du schon mal dabei bist lern doch mal bitte dieses Horrorbuch auswendig in dem Gemordet gemetztelt und befohlen wird das Blut von Frauen, Kindern und alten zu vergießen wie hieß es denn noch mal.... ah ja ALTES TESTAMENT auf dem die ganze Abendländische Kulter basiert und heute noch von Israel 1:1 angewand und praktiziert wird. Was den IS angeht das ist ein Verein von Soziopaten die einfach nur ihre Perversen Veranlagungen rechtfertigen wollen mit irgend welchen dummen Ausreden. Warum redet ihr denn nicht mal über die weltweit anerkannten 123 Islamischen gelehrten die den IS auf das schärfste Verurteilen und genau erklärt und definiert haben das diese IS NICHTS MIT DEM ISLAM ZU TUN HABEN... Ah sorry eure Bildzeitung geschädigten Gehirne können Wahrheiten nicht verarbeiten und brauchen Hetznachrichten sonst seit ihr nicht mehr glücklich.

[ nachträglich editiert von Serhat1970 ]
Kommentar ansehen
24.10.2014 13:10 Uhr von VerSus85
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Serhat1970

Wo soll ich anfangen? du laberst so viel Unsinn das ich garkein Bock hatte so viel zu Lesen. Ich bin kein Mensch der behauptet ohne Religion hätten wir eine friedlichere Welt, die Menschen finden immer einen Grund um Krieg zu führen. Aber es ist schon auffällig wie viele Islamisch geprägte Terrororganisationen es auf der Welt gibt. Man kann schon garnicht mehr von Außnahmen sprechen, das ist eher schon die Regel. Islam gleich Terror.

Die Abendländische Kultur basiert eher auf das "Neue Testament" die Jüdische Kultur basiert auf das "Alte Testament" Und selbst wenn die Jüdische Kultur auf das Alte Testament basiert, kann ich ohne Bedenken in israel Urlab machen ohne Gesteinigt zu werden. Die Juden sind Zivilisiert und gebildet, wärend in vielen Islamischen Ländern Bildung als was Teuflisches angesehen wird. Sorry ist aber so.

Ich hab kein bock mehr weiter zu schreiben, da fällt mir noch zu viel ein lol
Kommentar ansehen
24.10.2014 13:33 Uhr von Atheistos
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das könnte kein Hollywoodproduzent besser schreiben.... Whats next: Zombies vs. Isis?

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?