24.10.14 08:19 Uhr
 1.873
 

Nach update: Apples iOS 8 wartet jetzt mit geheimem Selbstzerstörungsmodus auf

[Bild: Nach update: Apples iOS 8 wartet jetzt mit geheimem Selbstzerstörungsmodus auf]

Mit dem letzten iOS 8 Update bekamen Apple-Nutzer einige neue, teils geheime Features von Apple spendiert. Eines davon ist ein Selbstzerstörungsmodus für versendete Bilder, Videos und ähnliches.

Hierfür muss lediglich entweder der Kamera- oder der Mikrofonknopf etwas länger als normal gedrückt werden, damit anschließend nach zwei Minuten die gesendeten Dateien automatisch gelöscht werden.

Eine weitere Neuerung betrifft "Siri". Hier wurde eine Musikerkennungs-Software implementiert, und nun erkennt das Programm auch gerade laufende Songs.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   High Tech / Telekommunikation
Schlagworte: Update, Apple, iOS, iOS 8
Quelle: blickamabend.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2014 08:30 Uhr von FiesoDuck
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also das mit dem automatischen Löschen von Bilder, etc halte ich für Nonsense denn eine Kopie der Daten langt um die zu behalten. Aber ich lese mir mal die genaue Beschreibung durch, vielleicht haben die noch was auf der Pfanne.
Kommentar ansehen
24.10.2014 08:37 Uhr von Dorfjung
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe das Internet gelöscht!

Ich stimme FiesoDuck zu. Wie soll das gehen.
Wenn ich z.B. etwas per Whatsapp verschicke landet das bei denen auf dem Server und dann auf dem anderen Handy.
Wie sollte iOS da Zugriff drauf haben?

Lass mich aber gerne eines besseren belehren.

Aha, grade die Quelle gelesen. Das funktioniert nur bei iMessage.

Hätte man noch erwähnen sollen!

[ nachträglich editiert von Dorfjung ]
Kommentar ansehen
24.10.2014 09:22 Uhr von machi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Denke mal dass das auch gesetzliche Datenschutz Bestimmungen sind, wenn man z.B. kompromitierende Fotos von 3. macht oder bekommt, diese dann entfernt werden müssen durchs Gericht .. könnt mir vorstellen dass sich da Apple auch ne Hintertüre offen halten muss bestimmte Bilder löschen zu lassen.
Kommentar ansehen
24.10.2014 09:41 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das was Apple da implementiert hat ist nichts anderes als Snapchat und wenn man in einschlägigen Foren sich umschaut, merkt man schnell, dass alles, was auf einem Display einmal dargestellt wird, auch gespeichert/fotografiert werden kann.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht