23.10.14 10:22 Uhr
 1.331
 

Viel Durst, viel Horst - Plädoyer für lustige Krankheitsnamen

In vergangenen Zeiten war es Mode, verschiedene Krankheiten mit Männernamen zu bezeichnen, so wurde etwa Durchfall als "Flotter Otto", Mumps als "Ziegenpeter", Ungeschicklichkeit als "Körper-Klaus" und übler Mundgeruch als "Maul-Gunther" bezeichnet.

Doch dies ist aus der Mode geraten, dabei konnte man so die Krankheiten "besser ertragen" und eine Beziehung zu diesen aufbauen, da man sie mit einem konkreten Namen anreden konnte. Und da alles Leiden männlich ist, trugen sie auch nur Männernamen.

Nur der Kater nach einer durchzechten Nacht macht eine Ausnahme und hat einen Tiernamen. Dabei wäre doch "Horst" viel passender - nach dem Motto "Viel Durst, viel Horst". Doch scheinbar kehrt diese Mode wieder zurück, durch "Gerd", was die Abkürzung des medizinischen Namens für Sodbrennen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kolumne, Durst, Plädoyer
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2014 10:22 Uhr von blonx
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die Abkürzung leitet sich aus dem Englischen ab, von "gastroesophageal reflux disease", übersetzt: gastroösophageale Refluxkrankheit.
Kommentar ansehen
23.10.2014 10:44 Uhr von tom_bola
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Also Görk im Deutschen.
Kommentar ansehen
23.10.2014 10:48 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Horst heißt bei uns Mundgeruch.
Kommentar ansehen
23.10.2014 10:53 Uhr von Sarkast
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Und beim Kotzen wird manchmal sehr laut nach Jööööörg gerufen.
Kommentar ansehen
23.10.2014 12:41 Uhr von maxyking
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Man könnte alles von Pest bis Cholera nach diversen Webreportern benennen.
Kommentar ansehen
23.10.2014 17:05 Uhr von Daffney
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kater ist zwar ein Tiername, aber eben auch der männliche. Man wacht ja nicht mit einer Katze auf. Und wie man die Krankheit des Autors nennen soll, weiß ich leider auch nicht, vielleicht Hirngulasch á la blonx.
Kommentar ansehen
24.10.2014 08:40 Uhr von nachoben
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Sarkast
Das gepresste uuuuuulf darf ma auch nicht vergessen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?