23.10.14 08:17 Uhr
 2.505
 

Jagdflugzeuge des "Islamischen Staats" von der syrischen Luftwaffe zerstört

Die syrische Regierung in Damaskus hat bekannt gegeben, dass die Luftwaffe des Landes drei Jagdflugzeuge zerstört hat, welche von der Terror-Miliz "Islamischer Staat" gestohlen worden seien. Dabei handelte es sich um Jets des Typs MiG-21 und MiG-23.

Zuvor hatten Augenzeugen berichtet, dass die gestohlenen Maschinen mehrfach in der Region Aleppo geflogen worden seien. Piloten sollen ehemalige irakische Soldaten gewesen sein, die schon unter Saddam Hussein gedient hätten.

Der "Islamische Staat" bekämpft das Regime in Syrien schon seit Jahren. Anfang dieses Sommers konnte die Terror-Miliz dann überraschend Gebiete im Nordirak unter ihre Kontrolle bringen. Die Dschihadisten sollen bis jetzt schon Tausende von "Ungläubigen" getötet haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, IS, Luftwaffe
Quelle: german.ruvr.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Germanwings-Absturz: Pressekonferenz - Vater des Co-Piloten bezweifelt Suizid