23.10.14 19:40 Uhr
 2.727
 

Linksalternative Zeitung "taz" erntet wegen Katzen-Bericht einen Shitstorm

Katzen sind in Deutschland sehr beliebte Tierchen. Die linksalternative Tageszeitung "taz" hat nun einen Bericht veröffentlicht, der sich mit den Tieren auf eine andere Weise beschäftigt. Die Polemik "Katzen in den Topf" wurde bemüht. Sie wären für das Aussterben anderer Arten verantwortlich.

"Es ist schlimm genug, dass Katzen in Gärten und Siedlungen ihrem tödlichen Treiben nachgehen können. Wenn sie das aber in freier Wildbahn tun, sollten wir dankbar sein für jeden Jäger, der sie final daran hindert", so Heiko Werning, der den Artikel später als Satire beschrieb.

Katzen würden ganze Tierarten auslöschen, weswegen man sie jagen und sogar essen sollte. So könne man, wenn man 8.000 in Nordrhein-Westfalen geschossene Katzen gegessen hätte, einigen Kälbchen ein Leben in der Massentierhaltung ersparen. Manche Leser haben wegen diesem Artikel angeblich schon ihr "taz"-Abo gekündigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Zeitung, Katze, Bericht, Shitstorm, taz
Quelle: shz.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2014 19:47 Uhr von muhkuh27
 
+28 | -16
 
ANZEIGEN
Die Linken mögen eher Ratten als Haustiere.
Kommentar ansehen
23.10.2014 19:50 Uhr von Knutscher
 
+12 | -21
 
ANZEIGEN
@ muhkuh27

Jepp. Rechte, braune Ratten........
Kommentar ansehen
23.10.2014 19:56 Uhr von 1Manni_poliert2
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Der FDP-Nachwuchs wollte auch schon Hunde und Katzen futtern:

http://www.merkur-online.de/...
Kommentar ansehen
23.10.2014 20:14 Uhr von Phyra
 
+16 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.10.2014 20:33 Uhr von MCIceT
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
http://www.vogelschutzeutin-badmalente.de/...

dann sollte man das erst mal verbieten @Phyra. Da sind Katzen Waisenknaben dagegen..
Kommentar ansehen
23.10.2014 20:34 Uhr von Klassenfeind
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Katzen waren mal unentbehrlich ..auf jedem Hof ..die haben mal Ratten und Mäuse gejagt, dieselben,deren geistigen Dünnschiss wir in solchen Gazetten lesen müssen...

Sorry,für meine Ausdrucksweise..
Kommentar ansehen
23.10.2014 21:12 Uhr von Zerstoerer
 
+3 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.10.2014 21:13 Uhr von Zerstoerer
 
+2 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.10.2014 21:20 Uhr von Kennyisalive
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@zerstoerer

Menschen gehören ausgerottet, da sie "hier x-beliebige ansteckende Krankheit einfügen" übertragen.
Kommentar ansehen
23.10.2014 22:03 Uhr von Phoenix3141
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"... weswegen man sie jagen und sogar essen sollte."

ALF gefällt das!
Kommentar ansehen
24.10.2014 02:21 Uhr von mort76
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Phyra,
hier wird schon wegen des Vorschlags eines Veggie Days herumgeheult, als ginge es um die Existenz.

Wir rotten eine Tierart nach der anderen aus...da stellt sich die Frage, WER hier zum Abschuß freigegeben werden sollte...

[ nachträglich editiert von mort76 ]
Kommentar ansehen
24.10.2014 09:04 Uhr von atrocity
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Naja, die Katze ist ein Räuber. Und ja, sie rottet ganze Tierbestände aus. Es ist nachgewiesen das die Artenvielfalt in Naturschutzgebieten neben Wohnsiedlungen sinkt wegen der Katzen.
Genug Gründe dafür sie abzuschießen wenn sie zu nah an den Wald oder das Naturschutzgebiet gehen.
Katzen einfach in der Wohnung / Garten halten. Ist eh viel sicherer. Keine Autos.
Kommentar ansehen
26.10.2014 00:27 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hibbelig,
die Konservativen verlassen das Fettnäpfchen doch garnichtmehr- deswegen fällt auch nicht auf, daß sie seit Jahrzehnten permanent drinstehen...
Kommentar ansehen
26.10.2014 09:29 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, aber schon die Überschrift in Deiner Meldung ist falsch !

Die Zeitung erntet keinen Shitstorm wegen einem Bericht, sondern wegen einer Propagandaschrift gegen Katzen.

Natürlich muss in dieser Propagandaschrift ein Bericht aus einer Fragwürdigen USA Studie, die keinesfalls auf der Realität sondern nur auf Vermutungen und Schätzungen beruht herhalten.

Anschließend werden diese Vermutungen auf Deutschland übertragen und als Tatsachen angewiedert und damit Schwachsinnige Behauptungen untermauert.

Auf genau diese Art und Weise wurde das Grundgesetz ausgehebelt, nur damit ein paar Geldgierige noch mehr Geld scheffeln können, in dem Sie die Daten der Bürger verkaufen können.
Kommentar ansehen
26.10.2014 11:01 Uhr von holly47
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie verblödet können Menschen eigendlich noch werden.Obwohl den Linken und Grünen keine Grenzen gesetzt werden.Die wachen Morgens oder Mittags auf und überlegen was ist pervers,schmutzig oder vollkommen abartig das werde ich heute schreiben
Kommentar ansehen
26.10.2014 14:18 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
zitat: "Es ist schlimm genug, dass Katzen in Gärten und Siedlungen ihrem tödlichen Treiben nachgehen können. Wenn sie das aber in freier Wildbahn tun, sollten wir dankbar sein für jeden Jäger, der sie final daran hindert."

schon nur beim lesen dieses satzes und dem zugehörigen motto "katzen in den topf" erkennt jeder vernunftbegabte mensch, dass es sich um eine satire handelt, sowohl inhaltlich ist das erkennbar, als auch von der wortwahl her. jeder, der das nicht hieraus erkennt, ist ein absoluter vollidiot. ich wusste schon immer, dass die menschheit geistig den bach runtergeht, sie wird immer dümmer, von tag zu tag. das merkt man auch an diversen satireseiten im internet. wenn man sich dort die kommentare ansieht, wieviele menschen das ernst nehmen und nicht erkennen, dass es sich um eine satire handelt, könnte einem wahrlich angst und bange werden. generell merkt man, dass sich die menschheit geistig immer mehr zurückentwickelt, was man auch daran merkt, dass einerseits die gesellschaft auch wieder immer prüder wird und andererseits religion weltweit wieder erstarkt. auch das sind erkennungsmerkmale fortschreitender degeneration. ob man es glauben mag oder nicht. und ich habe wirklich große angst vor der zukunft.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
26.10.2014 16:06 Uhr von Serhat1970
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@phyra

Das ist der größte Blödsinn den ich seit langem gehört habe.

Das es bald keine Vögel mehr gibt oder andere Säuger liegt nicht an der Katze sondern am Menschen.

Beispiel: Im Ruhrgebiet gibt es fast gar keine Spatzen mehr. Warum? Die Antwort: a) es gibt keinerlei alte Bäume mehr die als Brutstelle nutzbar sind b) Häuser sind so gut Isoliert das Spatzen auch da keine Nistplätze mehr finden. Brutkästen alleine reichen da nicht aus denn Spatzen mögen Nachbarn also kleinere Brutkollonien. Schon aufgefallen das Umweltschützer empfehlen das man inzwischen Kleinvögel das ganze Jahr über füttern sollen weil sie kaum noch zu fressen finden ???? Was das Aussterben von Kleinsäugern angeht, Katzen töten Mäuse und Ratten das soll schlecht sein??? Warum ruft dann jedes Schwein einen Kammerjäger wenn er Mäuse oder Ratten im oder am Haus hat oder stellt Fallen und Gift auf. ich bin mir sicher. Es sterben jedes Jahr mehr Säuger durch den Menschen als durch Katzen oder Hunde.

Das man Katzen schießen soll ist eine Erfindung der Jägervereine um ihre Schießwut zu rechtfertigen.

Katzen Jagen JA der Mensch ist aber der Kern allen Übels.

Also nicht gleich ja ja ja rufen erst mal hinterfragen was da wahres dran ist.

[ nachträglich editiert von Serhat1970 ]
Kommentar ansehen
27.10.2014 01:28 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Serhart,
der Spatz ist deutschlandweit bedroht...
Kommentar ansehen
27.10.2014 09:23 Uhr von Serhat1970
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mort7
ja aus den genannten Gründen

Der Spatz war vor nicht ein mal 10 Jahren noch der häufigste Vogel in Europa. Heute findet man ihn nur noch in ländlichen Gegenden oder Südeuropa und das liegt nicht an der Katze.

P.S. Noch ist der Spatz aber nicht auf der roten Liste.
Kommentar ansehen
27.10.2014 09:59 Uhr von nexuscrawler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Taz ist doof

[ nachträglich editiert von nexuscrawler ]
Kommentar ansehen
27.10.2014 10:00 Uhr von nexuscrawler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt Katzenplagen, eher auf dem Land, aber auch die reichen meiner Meinung nach nicht aus um Arten auszurotten (bin weder Statistiker noch Biologe, also sehr subjektiv), das ist dem Menschen vorbehalten...grösstes Ungeziefer der Welt!

kleiner Witz am Rande:
Treffen sich 2 Planeten, fragt der eine den anderen den anderen:" was hast Du denn, du siehts aber schlecht aus?"
Darauf der Andere:" mir gehts auch schlecht, ich habe Mensch!"
Darauf der erste wieder:" Ach nicht schlimm, dass geht vorbei!" ;-)
Kommentar ansehen
27.10.2014 15:16 Uhr von Peacem4ker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo genau ist denn eigentlich das Problem daran Katzen (oder auch Hunde) zu essen? Das will mir bis heute nicht in den Kopf. Warum darf ich Schweine oder Kühe essen, aber Katzen nicht?
Kommentar ansehen
28.10.2014 13:06 Uhr von Atze2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das die "TAZ" nicht alle Latten am Zaun hat dürfte mittlerweile bekannt sein



@Peacem4ker
weil Katzen nicht differenzieren. Die kuscheln mit jedem, ob Terrorist, Islamist, Sunnit, Schiiet, Katholik, Protestant, Totschläger, Vergewaltiger, Raubmordkopierer, Steuerhinterzieher, Kunstfälscher.... es juckt nicht. Bei Katzen ist Mensch einfach ein..... Mensch

[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
29.10.2014 03:48 Uhr von Peacem4ker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hä? Kühe, Schweine oder Hühner unterscheiden aber zwischen Sunniten, Schiiten.... usw., oder wie? :D

Der Grund warum wir keine Katzen essen liegt doch einzig und allein darin, dass viele die sooo süß finden und man die streicheln kann und so....
Aber wenn ich jetzt Kühe viel süßer finde, darf die trotzdem jeder essen. Ich verstehe da nicht, warum der Gesetzgeber da Katzen und Hunde mehr schützt, als andere Tiere.
Kommentar ansehen
29.10.2014 11:54 Uhr von BerndLauert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Katzen sind scheiße - bis auf meine.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?