23.10.14 07:59 Uhr
 3.336
 

Japan: Querschnittslähmung bald Geschichte?

Forscher aus Japan von den National Institutes of Natural Sciences haben jetzt heraus gefunden, wie unterbrochene Nervenbahnen überbrückt werden können.

Damit ist es möglich, das vom Gehirn abgesendete Signal zur Steuerung der Beine zum Beispiel dort hinzuleiten, wo es nicht mehr angelangt.

Eine jetzt künstlich geschaffene Brücke ermöglicht es, diesen Weg wieder aufzubauen und eine Ansteuerung der beschädigten Bereiche zu ermöglichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Japan, Geschichte, Querschnittslähmung
Quelle: betawired.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2014 07:59 Uhr von ZZank
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ganz klar eine riesen Hilfe für Menschen die mit einer Querschnitts-Lähmung leben müssen! Das könnte damit der Vergangenheit angehören.
Kommentar ansehen
23.10.2014 08:21 Uhr von Knutscher
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Darüber hab ich erst vor kurzem was in TV gesehen, Den Patienten wurden Nervenzellen aus der Nase ins Rückenmark verpflanzt.
Ein bisher völlig gelähmter macht nun Reha-Training und wird schon bald die ersten eigenen Schritte machen.

Nur leider kann er jetzt die Nase nicht mehr bewegen ;)
Kommentar ansehen
23.10.2014 09:03 Uhr von Rechtschreiber
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
@Knutscher: Ist doch super! Nie wieder eine laufende Nase :)
Kommentar ansehen
23.10.2014 10:00 Uhr von falkz20
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man heutzutage 70 jährigen eine neue hüfte für 100.000+ einsetzt und auch bezahlt, dann wird man das ja auf jeden fall machen und zahlen.
Kommentar ansehen
23.10.2014 10:19 Uhr von magnificus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gute News, grottig verpackt. Das tut schon weh.

"zur Steuerung der Beines zum Beispiel dort hinzuleiten, wo es nicht mehr angelangt. "

"Ein jetzt künstlich geschaffene Brücke ermöglicht es, diesen Weg wieder aufzubauen und eine Ansteuerung der beschädigten Bereiche zu ermöglichen. " Hä?

Nur drei Sätze!
Kommentar ansehen
23.10.2014 11:52 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ tsunami13
Die Kasse zahlt jederzeit lebensnotwendige Operationen. Dazu gehören auch teuerste Behandlungen wie Gehirnverletzungen nach Unfall, Behandlung von Komapatienten, die aber stabil sind.
Ich habe dieser Tage selbst erlebt, was das Krankenhaus bei einem Kassenpatienten an teuren Behandlungen an einem 86-jährigen noch unternahm, um dessen Leben zu retten. Man darf sich nicht beschweren.
Kommentar ansehen
23.10.2014 13:19 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das seltsame ist, dass seit jahren immer wieder solche angeblichen erfolgsmeldungen aus dem bereich der medizin kommen, aber seltsamerweise sind diese selbst jahre später immer noch keine realität geworden. mit anderen worten: keiner der propagierten durchbrüche findet je einen weg in die realität bzw. in die praktische anwendung. sei es eben sowas wie das hier beschriebene, oder irgendwelche angeblichen fortschritte bezüglich der behandlung von krebs, etc. man hört einmal davon und danach nie wieder was.

ähnlich sieht es zum beispiel auch mit diversen anderen technologien jenseits der medizin aus, wie z.b. methoden zur energieerzeugung oder neue antriebe.

wie kann das sein? wer hier immer noch der meinung ist, dass es keine kräfte gibt, die solche entdeckungen und fortschritte absichtlich zurückhalten, der ist wirklich ziemlich dumm in der rübe.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
23.10.2014 13:24 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre natürlich schon super, wenn alle Menschen im Rollstuhl dann wieder gehen könnten.

Wir haben auch in der Arbeit eine junge Frau, die durch einen unverschuldeten Unfall im Rollstuhl gelandet ist.

Da kann man nur hoffen ,dass es bald zum praktischen Einsatz kommen kann.
Kommentar ansehen
23.10.2014 14:01 Uhr von Wurstachim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist das denn für ein deutsch?
"zur Steuerung der Beines"
Kommentar ansehen
23.10.2014 14:57 Uhr von chrismaster87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sehr interessante News aber iwie schlecht geschrieben

wie z.B.
"Forschern [...]haben jetzt heraus gefunden"
"Steuerung der Beines "
"Ein jetzt künstlich geschaffene Brücke "

sry setzen 6

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?