22.10.14 21:45 Uhr
 1.843
 

Leistung bis zum abwinken: Apple iPad Air 2 im Test

Vor kurzem wurde das neue Apple iPad Air 2 vorgestellt. Jetzt liegen die ersten Berichte vor, die sowohl mit Benchmarks als auch im alltäglichen Gebrauch das neue Apple Tablet prüfen. Bisher bestand das Display aus drei Komponenten: Dem Deckglas, einer Touch-Folie und dem LC-Display.

Beim iPad Air 2 sind diese Komponenten vereint, was dazu führt, dass es weniger Reflektionen gibt. Zudem wurde eine reflektionsarme Beschichtung aufgetragen. Touch-ID ist nun auch beim iPad integriert. Der neue A8X Prozessor sichert eine Leistung zu, die auf absehbare Zeit nicht auszureizen ist.

Die neue CPU bringt 40 Prozent mehr Leistung als das Vorgängermodell. Kein verfügbares Android Tablet kann dem iPad Air 2 Prozessor das Wasser reichen. Und dabei liegen die Updates mit speziellen Anpassungen noch nicht vor. Es gibt wie beim iPhone 6 Modelle mit 16, 64 und 128 GB Speicher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ouster
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Test, Leistung, Apple iPad, iPad Air
Quelle: spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2014 22:47 Uhr von Azureon
 
+12 | -19
 
ANZEIGEN
"Es gibt wie beim iPhone 6 Modelle mit 16, 64 und 128 GB Speicher."

die dann 600, 2400 und 4800 € kosten.
Kommentar ansehen
22.10.2014 23:01 Uhr von Dracultepes
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Mein Tablet braucht soviel leistung, das ich normale alltägliche Anwendungen ruckelfrei und ohne wartezeit nutzen kann. Mein aktuelles Tablet hat das nicht, aber die aktuell angebotenen haben das, android sowie Ipad.

Ich verstehe diesen Geschwindigkeitswahnsinn bei solchen Geräten nicht. Ich prophezeie 98% der Nutzer brauchen das nicht.
Kommentar ansehen
22.10.2014 23:40 Uhr von opheltes
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Ruckelfrei ein Text schreiben?

Das muss doch mindestens 10.000,- kosten!

Man man, endlich mal ruckelfrei ne mail schreiben..davon hab ich schon mein ganzes Leben gewartet.
Kommentar ansehen
23.10.2014 00:12 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@opheltes
Bei 200MB PDF trennt sich die Spreu vom Weizen und da ist ruckelfreies arbeiten sehr angenehm.

Wenn dein alltägliches Leben natürlich nur aus Mails und Text besteht. Dann reicht für dich natürlich auch ein 3 Jahre altes.
Kommentar ansehen
23.10.2014 00:48 Uhr von Shalanor
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ach solangs läuft sollen ses ruhig kaufen. Mein nexus 7 geht noch und das wird solange genutzt bis es ausnanderfällt
Kommentar ansehen
23.10.2014 09:04 Uhr von Rechtschreiber
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
> Kein verfügbares Android Tablet kann dem iPad Air 2
> Prozessor das Wasser reichen.

Typische Sätze eines klassischen Fanboys.
Kommentar ansehen
23.10.2014 12:33 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Leistung bis zum abwinken? Gut, dann winke ich einfach mal ab nutze weiter einfach mein so ultralahmes Android-Tablett.
Kommentar ansehen
23.10.2014 16:52 Uhr von Brainfried
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@komsokek
Kannst du mir mal sagen von welcher Software du redest, die bei Apple Zusatzkosten generiert? Das Betriebssystem, iLife(Fotobearbeitung, VideoSchnitt) und iWork (Pages, Numbers & Keynote) sind kostenlos.
Kommentar ansehen
24.10.2014 00:37 Uhr von 1Beamy1
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der Prozessor soll, nach dem was ich bislang gelesen habe, die absolute Spitze im Tablet Bereich darstellen. Da kommen auch NVIDA, Samsung, oder Qualcomm nicht ran. Dagegen soll die GPU (Grafikeinheit) nich die schnellste unter der Sonne sein. Soll heißen, je nach einsatzzweck könnte das Eine oder andere Konkurenzprodukt vorbeiziehen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?