22.10.14 18:44 Uhr
 174
 

Fußball: Bei Geisterspielen sollen laut UEFA-Chef Kinder und Frauen zuschauen

UEFA-Chef Michel Platini hat eine merkwürdige Idee zum Thema Geisterspiele geäußert.

Damit die Ränge nicht leer sind, sollten Frauen und Kinder dennoch zuschauen dürfen.

"Der Präsident ist immer auf der Suchen nach neuen Wegen, unsere Regeln und Regularien weiterzuentwickeln", so der Uefa-Sprecher Pedro Pinto zu der etwas sexistisch wirkenden Idee.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Chef, UEFA
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Fußball: RB Leipzig würde Ronaldo und Messi nicht verpflichten - "Zu alt"
Fußball: Schuss von Beinamputiertem zum Tor des Monats in Schottland gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2014 19:01 Uhr von magnificus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ach und die sind immer lieb? Ist der nicht verheiratet oder hat Kinder zwischen 12-18 ;)

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
22.10.2014 20:10 Uhr von sooma
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Sexistisch? Nö, nur ne selten dusselige Idee.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?