22.10.14 16:52 Uhr
 223
 

Kanada: Erneuter Angriff auf einen Soldaten

Nachdem es bereits Anfang der Woche zu einem Angriff auf zwei Soldaten durch einen islamistischen Täter gekommen war, bei dem eines der Opfer verstarb, kam es nun erneut zu einer Attacke auf einen uniformierten Soldaten in Kanada.

Demnach kam es in der Nähe des Parlamentsgebäude in der Stadt Ottawa zu Schüssen auf einen Soldaten, bei welchen dieser verletzt wurde. Sogleich wurde das Parlament abgesperrt, da der bisher unbekannte Täter zum Parlamentshügel geflüchtet sein soll.

Aktuell sind die näheren Umstände der Tat noch ungeklärt. Im Zuge der Angriffe vom Wochenanfang hatte Kanada seine Terrorwarnstufe auf "mittel" erhöht, um so Geheimdienstinformationen erlangen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angriff, Soldat, Kanada
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2014 17:15 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Weiss doch noch gar keiner ob es ein Muslim war.
Auch wenn die MSM so tun, als könnten sie in die Zukunft schauen.

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
22.10.2014 17:20 Uhr von Destkal
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich weiß es noch keiner. es könnte genausogut ein geisteskranker irrer sein. oder ein russe. oder ein bürger der ausgerastet ist weil ihn die regierung enttäuscht hat.

könnte alles sein - aber bei dem was momentan auf der welt los ist würde es jeden überraschen wenn es kein islamist war!
Kommentar ansehen
22.10.2014 17:46 Uhr von architeutes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich höre gerade das es 2-3 Schützen waren ,einer ist wohl von Sicherheitskräften erschossen worden ,der Rest ist noch unklar.
Kommentar ansehen
23.10.2014 01:17 Uhr von ElChefo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
TinFoilHead

"Medienberichten zufolge soll es sich bei dem mutmaßlichen Attentäter um den 1982 in Kanada geborenen Michael Abdul Z. handeln, einen Islam-Konvertiten. Die Geheimdienste sollen ihn als "hochgefährlich" eingestuft und ihm erst kürzlich seinen Pass entzogen haben."
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
23.10.2014 21:00 Uhr von ElChefo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Rosa-Munde

Vielleicht war es auch jemand, der ein Einhorn wollte und keins bekam.

Gute Güte. Vielleicht vielleicht vielleicht. Vielleicht aber auch gibt es einfach eine Realität in der Menschen tun, was sie tun, weil sie an Dinge glauben, die total hirnrissig sind.
Kommentar ansehen
24.10.2014 14:47 Uhr von Fabrizio
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Vielleicht aber auch gibt es einfach eine Realität, in der Menschen tun, was sie tun, weil sie an Dinge glauben, die total hirnrissig sind."

Trifft das nicht auch verblüffend gut auf einen Anders Breivik zu, der 70 Landsleute (darunter viele Kinder und Jugendliche) im seinem "Kampf gegen die schleichende Islamisierung" erschoss?
Kommentar ansehen
25.10.2014 02:35 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fabrizio

Ja.
...aber inwiefern ist da jetzt abzusehen, wieviel von Breiviks Tat nun der angeblichen Islamisierung und wieviel seinem Kampf gegen Kommunisten/Sozialisten geschuldet war? Immerhin, sein "Hauptwerk" galt einem sozialdemokratischen Jugendcamp.

...und: Während Breivik ein Einzeltäter und Einzelfall war, was geschah währenddessen? Die Aufstände in England? Madrid? London? Washington? New York? Oklahoma? Ottawa?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?