22.10.14 16:13 Uhr
 5.664
 

Düsseldorf: Mutter muss wegen Drogenschmuggel ins Gefängnis

Eigentlich hatte die 23-jährige Mutter nur was Nobles im Sinn. Aufgrund einer Herzkrankheit ihres 6-jährigen Sohnes war die Frau verzweifelt, da sie die Kosten nicht begleichen konnte.

"Er muss operiert werden. Ich habe aber keine Krankenkarte und muss das selbst bezahlen", so die junge Mutter. Nach einer zwielichtigen Anfrage schmuggelte sie knapp ein halbes Kilogramm Kokain von Düsseldorf nach Holland um das nötige Geld aufzutreiben.

Aber am Zoll wurde sie von Grenzbeamten erwischt und erwartet nun eine Haftstrafe von 2 Jahren und 10 Monaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: islam_loves_germany
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Gefängnis, Sohn
Quelle: express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2014 16:44 Uhr von einerwirdswissen
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
@so..isses:
Wenn die Frau ber der Arge/Jobcenter gemeldet ist,dann bezahlen sie auch.
So wie Benni schon schrieb,bei Jobcenter anmelden und sie übernehmen die Kosten.
Kommentar ansehen
22.10.2014 16:51 Uhr von HackFleisch
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Was für eine gequirlte Logik.
Sie hat eine Straftat begannen und ich glaube nicht dass der Sohn sie dazu angestiftet hatte. Ausserdem werden medizinische Notfälle vom Staat übernommen. War doch eine faule Ausrede.
Kommentar ansehen
22.10.2014 17:09 Uhr von Trallala2
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Hibbelig

"Düsseldorf: Mutter muss wegen Kokainschmuggels ins Gefängnis..."

Düsseldorf: 23-jährige muss wegen Kokainschmuggels ins Gefängnis...

Keine News wert.
Kommentar ansehen
22.10.2014 17:09 Uhr von puri
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Die ARGE hat damit nichts zu tun, denn die Frau lebt mit ihrem Kind in Curacao. Sie wollte von dort die Drogen über Frankfurt in die Niederlande schmuggeln, wurde beim Zwischenstop aber erwischt.

Was jetzt mit dem Kind in Curacao passiert weiß niemand, vielleicht geht es ja in staatliche Obhut und die Operation wird bezahlt.
Kommentar ansehen
22.10.2014 17:18 Uhr von Trallala2
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Kritikglobalisierer und einerwirdswissen sind Trolle. Deren Kommentare also nicht ernst nehmen.
Kommentar ansehen
22.10.2014 17:22 Uhr von sooma
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Der Junge wird jetzt hoffentlich in geordneteren Verhältnissen groß.
Kommentar ansehen
22.10.2014 17:32 Uhr von marex76
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Fehlende Empathie einiger Gesinnungsspastiker hier ist mal wieder bezeichnend für Deutschland. Ohne Worte
Kommentar ansehen
22.10.2014 17:39 Uhr von Trallala2
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@marex76

"Fehlende Empathie einiger Gesinnungsspastiker hier ist mal wieder bezeichnend für Deutschland."

Ok, und warum verlangst du nun Mitlied mit der Frau? Wäre das der Frau in USA passiert, hätte ich tatsächlich Mitleid mit ihr, weil dort das System anders ist. Hier in Westeuropa wird ein Kind behandelt, selbst wenn die Mutter nicht versichert ist. Irgendwer springt schon ein. Möglichkeiten gab es also. Die 2000 Euro wollte sie für sich.
Kommentar ansehen
22.10.2014 17:43 Uhr von marex76
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn du dich mal mit "Behörden" oder Einrichtungen hier beschäftigt und öfter zu tun hast, wirst du schnell merken das eben nichts mal eben so genehmigt, bezahlt, geregelt wird. Es werden einem Steine in den Weg gelegt noch und nöcher und man wird regelrecht terrorisiert und zum Wahnsinn getrieben.

Wer ausserdem im vorrauseilendem Gehorsam hier noch an einen funktionierenden Rechtsstaat glaubt, dem kann ich keinerlei Intelligenz unterstellen.

Zum anderen: keiner hier weiß die genauen Hintergründe, aber die Schuldkeule wird natürlich gleich wieder grosszügig geschwungen. Deutschland eben

[ nachträglich editiert von marex76 ]
Kommentar ansehen
22.10.2014 17:51 Uhr von soulicious
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann ich ein Kind haben, ein krankes noch dazu, und nicht dafür sorgen dass es krankenversichert ist?? Glaub nicht dass es in Deutschland ein Problem ist, wenigstens das Kind versichern zu lassen, auch wenn man selbst aus welchen Gründen auch immer nicht versicherbar ist.

Eine gesicherte Krankenversicherung ist eins der dringendsten Verpflichtungen, die man für sein Kind eingehen muss. Ohne geht´s gar nicht.. unvorstellbar. Da könnte ich mich jetzt bis übermorgen drüber aufregen ;-)
Kommentar ansehen
23.10.2014 00:47 Uhr von Shalanor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Globalisierer: Ja genau du sagst doch selbst das wer LEGAL hier ist hat eine Krankenversicherung. Und wer NICHT legal hier ist soll laut den Plänen von den Roten Deppen und ihrer Grünen Landplage mitgezahlt werden? Also ich weis wenn ich jetz nochweniger als agrnie wählen werde. So blöd sind nur deutsche Wähler das se sone Partei auchnoch anschauen.... Wer nicht legal hier ist darf wegen mir verrecken das juckt mich nicht die Bohne.
Kommentar ansehen
23.10.2014 04:57 Uhr von Knopperz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der größte Troll andere Trolle nennt, hat das schon Unterhaltungswert, gelle Trallala2? ;-)
Kommentar ansehen
23.10.2014 07:41 Uhr von PCF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frau kommt nicht aus Deutschland, sondern aus Curaçao, siehe Quelle:

"Sie ist erst 23 Jahre und weit weg von zu Hause. Jetzt muss Roxette P. aus Curaçao zwei Jahre und zehn Monate in den Knast, so urteilte am Dienstag das Gericht."

Sie wollte aus Curaçao kommend über Deutschland in die Niederlande einreisen, das ist die einzige Rolle die Deutschland dabei spielt. Man könnte also sagen das sie auf einer "Geschäftsreise" zufällig auch durch Deutschland musste, mehr war das nicht :-)

Insofern ist es in diesem Fall völlig Wurst ob vielleicht der deutsche Staat oder die ARGE bezahlen würden. Sie hat keine Ansprüche denn sie lebt mit ihrem Kind nicht hier sondern in Curaçao.

[ nachträglich editiert von PCF ]
Kommentar ansehen
23.10.2014 08:56 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@PCF - das ist wie gegen Windmühlen kämpfen. Es wollen viele hier nicht verstehen (oder können?) das die Frau nicht aus Deutschland, nicht mal aus Europa kommt. Aber Hauptsache sie können so tun als wenn sie das deutsche Sozialsystem total verstehen. Und Hauptsache sie können gegen ARGE und Politik wettern.
Kommentar ansehen
23.10.2014 09:57 Uhr von Chromat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer
"Immer mehr Menschen können durch das Foto auf der Krankenkassenkarte nicht mehr kostenlos zum Arzt, weil man die Karten seiner Verwandten nicht mehr mitbenutzen kann."

So war der Gebrauch auch vorher schon niemals vorgesehen. Das nennt sich erschleichen von Leistungen.
Ändert natürlich trotzdem nichts an der Tatsache, dass jedermann Anspruch auf (legale)angemessene ärztliche Behandlung haben sollte
Kommentar ansehen
23.10.2014 11:00 Uhr von Trallala2
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

"...das die Frau nicht aus Deutschland, nicht mal aus Europa kommt. Aber Hauptsache sie können..."

Wo steht das in der News? Nirgendwo. Das Problem ist also die News von islam_loves_germany. Der hat in seiner News geschrieben, dass die Frau ein halbes Kilo Kokain von Düsseldorf in die Niederlande bringen wollte. Wieso sollte man also denken, dass sie aus dem Ausland kommt? Weil sie es aus Düsseldorf machen wollte?

Und selbst wenn man die Quelle liest und dort erfährt, dass sie aus Curacao kommt, muss man den Ort kennen? Wie wäre es mit der Info: sie kam aus Südamerika über Düsseldorf?

Die News ist ein schönes Beispiel dafür wie man eine News nicht schreiben sollte. Es wurden viele Infos geliefert die unwichtig sind, die entscheidenden Informationen wurden aber weggelassen. Die ganze Diskussion wäre anders gewesen wenn es die Info schon in der News gegeben hätte.
Kommentar ansehen
23.10.2014 23:12 Uhr von hebbe4
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin gerührt . . .
es zerreißt mir das Herz . . .
keine Krankenkarte, kein Geld . . .

Warum ging sie nicht anschaffen,
wie andere anständige Mädels auch.
Aber immer nur Job Center, Job Center,
Job Center, Job Center . . .

Alles Schmarotzer . . .

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?