22.10.14 16:06 Uhr
 2.693
 

Wegen geringer Abschiebungen kommen immer mehr Flüchtlinge nach Deutschland

Nach Ansicht des Innenministeriums führt die geringe Zahl abgeschobener Flüchtlinge in Deutschland dazu, dass immer mehr Flüchtlinge kommen würden. Demnach würde es ein erhebliches Vollzugsdefizit bei den Abschiebungen geben, wie ein Sprecher des Ministeriums bestätigt.

Dabei würden viele Flüchtlinge oftmals dauerhaft im Bundesgebiet verbleiben, obwohl es keine Gründe für eine Aufenthaltsgenehmigung gebe, auch keine humanitären. Dabei würde dies zu einer Sogwirkung führen, weswegen auch Schleuser Flüchtlingen raten hierher zu kommen.

Insgesamt sollen sich im Juni 143.000 Flüchtlinge in Deutschland aufgehalten haben, obwohl der entsprechende Asylantrag längst abgelehnt wurde. Die Bundespolizei zeigt in einer Statistik auf, dass dem entgegen in der ersten Jahreshälfte 2014 lediglich 5.700 Personen abgeschoben wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Flüchtling, Anzahl
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahlkampfthemen: Martin Schulz (SPD) ist für die Homoehe
Zu wenig Justiz-Personal: Kauder (CDU) wirft Maas (SPD) Versäumnisse vor
USA: Donald Trump sagt Teilnahme am Dinner mit Korrespondenten im Weißen Haus ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2014 17:38 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+8 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.10.2014 18:43 Uhr von Bleifuss88
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer

"Ich verstehe Flüchtlinge nicht, die in Italien oder Griechenland Asyl beantragen, obwohl sie leicht nach Deutschland weiterreisen könnten."

Das wissen doch die wenigste. Die machen doch nur was die schieber ihnen sagen. Und die werden natürlich jetzt nicht unbedingt die Flüchtlinge nach Deutschland schicken, wo sie vermutlich bleiben werden, sondern ihren "Kunden" sagen, wo sie sich melden sollen. Und zwar möglichst in einem Land, das sie wieder zurückschickt, damit sie als "Kunden" wiederkommen und wieder blechen.
Kommentar ansehen
22.10.2014 19:09 Uhr von holly47
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Kann sich jemand vorstellen wo das hinführt wenn es so weiter geht und die Bereicherer kommen täglich in dieser Anzahl bei uns an.Wo sollen die bleiben was sollen sie arbeiten und es kommen fast auch nur Männer aus Afrika die wollen auch Frauen haben es gibt ja genug Unterstützerinnen aber die können sich ja nicht zerreissen
Kommentar ansehen
22.10.2014 20:15 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Wa mich am meisten nervt das alle Flüchtlinge aus dr Ukraine abgeschonen werden.Die sollen lieber in den Krieg gegen die eigenen Landsleute schiessen.
Kommentar ansehen
22.10.2014 23:37 Uhr von opheltes
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Naja, das Geld ist dann alle wenn die Fachkraefte die deutschen Buerger ueberholt hat.

Dann gehen die naechsten Generationen oder Wanderheuschrecken woanders hin.

Die Geschichte nimmt seinen lauf.
Kommentar ansehen
23.10.2014 01:32 Uhr von fbnusdjfvnwevbnweujv
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.10.2014 01:35 Uhr von fbnusdjfvnwevbnweujv
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.10.2014 06:47 Uhr von Kostello
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Die Menschen haben ihr eigenes Land, dass ist deren Heimat, dort kennen die sich aus. Deren Klima und Vegitation ist meist besser. Wenn dort jemand verfolgt wird, dann hat der meist ohnehin keine Chance zu flüchten.

Die kommen in der Regel hierher, weil sie sich davon reivhtum erhoffen. Die fliehen noch nicht mal vor ihrer eigenen Kulter oder legen hier ihre Glaubenszwänge ab.

Unsere Regierung verspricht sich davon Bevölkerungsvermischung, damit das deutsche Volk ausstirbt. Was sagen die Statistken? Warum sollten die das tun, wenn sie nicht davon ausgehen, dass Deutsche anderes sind und für von denen gehsst werden? Da erfinden sie sogar Fachkräftemangel, um Arbeitsplätze kaputt zu machen. Wenn Mangel herschen würde, dann würden die firmen jeden einstellen, auch wenn man sich nur mit ein Schmierpapier bewerben würde. Stattsessen wird man abgelehnt, weil die Bewerbungsunterlagen nicht vom richtigen Bewerbungsprofi erstellt werden. Da investiert man einen Haufen Geld in die Bewerbung und sie landet gleich in den Müll, weil die ausgeschriebene Stelle doch nicht besetzt werden soll. Viele Leiharbeitsfirmen schreiben die Stelle dann gleich nochmal aus, um denen einen Bewerber anbieten zu können. um in Deutschland nicht verrecken zu müssen, braucht man Geld und das bekommen viele nur durch Arbeit. Zur Kaiserzeit war dies viel leichter, als jetzt, wo die Sozialisten regieren und gewaltet haben. Damals haben sich die Deutschen auch noch vermehrt wie die Karnickel wenn die auf grüne saftige Wiesen bei gutem Klima treffen.
Kommentar ansehen
23.10.2014 14:52 Uhr von Tek-Dealer
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ach, jammert doch alle rum.

Die meisten hier haben doch sowieso den IQ eines Toasts, ohne den Toast beleidigen zu wollen.

Stammtischparolen ohne Backroundwissen.
Hetze gegen Ausländer .....

Und redet doch nicht von Steuerlast, ihr zahlt doch sowieso keine Steuern!

Und ja, ich halte Harzt 4 für viel zu hoch, es ist eine Notfallabsicherung, und kein Lebensmodell!

Solange noch Geld für Zigaretten unf Alkohol da ist, ist es viel zu viel!!!!!

So, jetzt warte ich wie viele Minusse ich bekomme, bis mein Kommentar weg ist.

Danke.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesischer Fotograf Ren Hang gestorben
Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Sehr wenige Flüchtlinge haben gefälschte Dokumente


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?