22.10.14 15:50 Uhr
 599
 

Wähler giftet US-Präsidenten an: "Fassen Sie meine Freundin nicht an"

In Chicago konnte man bereits am Montag seine Stimme für die US-Kongresswahlen im November abgeben und Präsident Barack Obama ging mit gutem Beispiel voran.

Im Wahllokal wurde er jedoch von einem Wähler ziemlich angeblafft: "Mr. President, fassen Sie meine Freundin nicht an", so der Mann als Obama neben dessen Verlobter stand.

Obama reagierte überrascht, aber schlagfertig und sagte zu ihm: "Ich hatte das eigentlich nicht geplant".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: US, Freundin, Wähler
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angelina Jolie isst in Kambodscha lokale Spezialitäten wie Taranteln
Sängerin Lauryn Hill wird mit 41 Jahren Großmutter
"Pastewka"-Serie wird auf Amazon Prime fortgesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2014 16:26 Uhr von Hirnfurz
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Oah Alter, wie schlagfertig der Präsi doch war! Krass, so ein Satz wäre mir NIE eingefallen!

/s