22.10.14 15:42 Uhr
 132
 

Bielefeld: Mörder des fünfjährigen Dano zu lebenslanger Haft verurteilt

Wegen des Mordes aus niedrigen Beweggründen an dem fünf Jahre alten Dano verurteilte das Landgericht Bielefeld den Täter nun zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der aus Herford stammende Hilfsarbeiter für den Mord vom 14. März verantwortlich ist.

Damals hatte der kleine Junge bei seinem späteren Mörder geklingelt, in der Annahme, dass sein Freund noch dort wohnte. Dieser war allerdings bereits zusammen mit seiner Mutter ausgezogen, nachdem es in der Familie Ehestreitigkeiten gegeben hatte.

Offenbar aus "Wut, Frust und Zorn" wegen der gescheiterten Partnerschaft schlug der Angeklagte dem Jungen daraufhin in das Gesicht, was erhebliche Frakturen nach sich zog. Scheinbar aus Sorge, dass Dano seinen Eltern davon berichtet, erdrosselte der Mann das Kind daraufhin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Mörder, Bielefeld
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Sänger Gunter Gabriel im Alter von 75 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?