22.10.14 15:24 Uhr
 693
 

Toys"R"Us nimmt "Breaking Bad"-Figuren nach massivem Protest aus Sortiment

Nachdem eine empörte Mutter eine erfolgreiche Online-Petition gegen Actionfiguren aus der Fernsehserie "Breaking Bad" bei der Spielzeugkette Toys"R"Us gestartet hatte (ShortNews berichtete), reagierte nun das Unternehmen.

Die Einzelhandelskette nahm die Figren von Walter White, Jesse Pinkman und Co. aus dem Verkauf.

Der Hauptdarsteller der Serie, reagierte indessen sarkastisch darauf: Er sei nun so wütend, dass er seine "Florida Mom"-Actionfigur verbrenne, so Bryan Cranston.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Protest, Bad, Sortiment, Breaking Bad
Quelle: intro.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Breaking Bad"-Star Bryan Cranston verlässt bei Donald-Trump-Sieg die USA
"Breaking Bad"-Macher kehrt mit neuer Serie "Raven" zurück
"Breaking Bad"-Star würde als Politiker Marihuana und Prostitution legalisieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2014 17:49 Uhr von Wasabisnud
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Danke Amaz*n...

und niemals auspacken...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Breaking Bad"-Star Bryan Cranston verlässt bei Donald-Trump-Sieg die USA
"Breaking Bad"-Macher kehrt mit neuer Serie "Raven" zurück
"Breaking Bad"-Star würde als Politiker Marihuana und Prostitution legalisieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?