22.10.14 10:39 Uhr
 238
 

Studie: Fische lieben es, mit Objekten zu spielen

Forscher haben jetzt festgestellt, dass Fische gerne mit Objekten spielen, ähnlich wie andere Tiere.

Damit ist erstmals die Erkenntnis gewonnen, dass das Spielen fest in den Tieren verankert ist und keinesfalls ein angewohntes Verhalten ist.

Forscher gehen davon aus, dass diese Fähigkeit in der evolutionären Geschichte der Tiere oder Insekten verankert ist, sich somit auch auf Wespen, Reptilien und wirbellose Tiere übertragen lässt.


WebReporter: ZZank
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Fisch, Spielen, Objekt, Trieb
Quelle: zeenews.india.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kollegen verschenken Überstunden, damit Vater sich um kranken Sohn kümmern kann
Schweiz: Touristen in Höhle eingeschlossen - Vorerst keine Rettung möglich
Massenschlägerei nach Kinderstreit in Aachen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2014 10:42 Uhr von brycer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Besser mit Objekten als mit Subjekten. ;-P
Kommentar ansehen
23.10.2014 03:43 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist nicht bei allen Guppy-Stämmen gleich stark ausgeprägt. Früher hatte ich auch mal welche, die waren absolut mörderisch.

Heute haben wir im Guppy-Becken elends viele Pflanzen, auch ganz feine, die sehr dicht wachsen (moosartig, nur auch vertikal). Da haben die Kleinen sowieso guten Schutz. Und die Mädels können sich auch mal von den Avancen der Herren ausruhen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?