22.10.14 10:16 Uhr
 11.964
 

McDonald´s wird Angebot verändern - Nachfrage geht zurück

McDonald´s hat angesichts sinkender Umsätze angekündigt, sein Angebot komplett umstellen zu wollen, um auf die zurückgegangene Nachfrage der Kunden zu reagieren.

Nach Unternehmensangaben möchte man das klassisch für McDonald´s bekannte Menü vereinfachen und an den regionalen Bedarf anpassen.

Unter anderem ist dafür die Kampagne "Erschaffe deinen Geschmack" angedacht, die es dem Kunden ermöglicht, auf verschiedene Dips- und Saucen zurückzugreifen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Angebot, zurück, McDonald´s, Nachfrage
Quelle: omaha.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Basketballstar Michael Jordan siegt in Rechtsstreit um seinen chinesischen Namen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2014 10:19 Uhr von ZZank
 
+32 | -4
 
ANZEIGEN
Das kann ich so bestätigen, die Preise sind ziemlich hoch!
Kommentar ansehen
22.10.2014 10:46 Uhr von Frudd85
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Etwas unspezifisch - laut Quelle geht´s bei den Änderungen nur um US-Restaurants, das wird in der News aber nicht deutlich, man erwartet bei der Formulierung, dass es (auch) Deutschland betrifft.

[ nachträglich editiert von Frudd85 ]
Kommentar ansehen
22.10.2014 10:48 Uhr von Rechtschreiber
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
McDonalds ist einfach scheiß teuer geworden. Ich zahle für den Fraß inzwischen runde 15 Euro für zwei Personen. Eine Pizza kostet 6 Euro = 12 Euro bei 2 Personen und dann wird sie mir sogar nach hause gebracht.
Kommentar ansehen
22.10.2014 10:56 Uhr von ThomasHambrecht
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
In den 80er Jahren gab es mal Hamburger auf gegrilltem Toastbrot und frischen Tomaten, Zwiebeln und hausgemachter Sauce. Diese Imbissbuden sind heute alle verschwunden. Da hat es noch geschmeckt.
Stattdessen weicher Standardfrass von Maces. McDonalds braucht ja selbst für die Currywurst (Hoeness) ein Vereinheitlichungsrezept - und damit schmeckte es schlechter als an jeder Pommesbude.
Kommentar ansehen
22.10.2014 11:06 Uhr von tobsen2009
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Newsleser54, hast Du dir die Chicken Nuggets mal genauer angesehen? nur Pressfleisch.. für den Preis geht es deutlich besser, bei KFC z.B. bekommt man richtige Filetstücke und nicht dieses gepresste Zeug (von wo auch immer das kommen mag).

McDonalds ist einfach zuteuer, das es günstiger geht zeigt sich in der USA wo ich für einen Cheeseburger nur 0,65Cent bezahle und für den Hamburger 0,55, das Menü kostet dort z.B. auch nur 4.99$, wo ich hier 8.99EUR bezahlen muss. (aber gut, das mag auch mit den Löhnen dort zusammenhängen)

Der größte Witz sind die überteuerten McBaguette , im Grunde einfach nur ein Burger im Brötchen. McBaguette Beef schmeckt scheußlich mit dieser übertriebenen Senf-Note. Ich hatte mal das Glück das ich das McBaguette Beef mit der Soße vom McBaguette Chicken bekommen habe, war ein Fehler vom Mitarbeiter, hat aber suuuper lecker geschmeckt. Dann wollte ich ein paar Tage später nochmal so eins, aber das wurde genervt verneint, man dürfe keine Soßen tauschen(!). Die anderen (Chicken und Tomate Mozarella) sind auch nicht der Hit, waren jedesmal zermatscht, 1x habe ich es auch reklamiert und wieder ein etwas weniger vermatschtes bekommen.

Die Wraps sind ebenfalls ein Witz, 3.99EUR für eine ca.20cm lange Packung wo nur ein dünner 10cm Wrap drin ist.

McDonalds und Co muss sich langfristig etwas einfallen lassen, z.B. der Fitness-Boom in Deutschland bringt mit, dass sich die Leute bewusster ernähren und schauen was wo drin ist. Da bringt es nichts, teure Baguettes mit Burger Belag im Brötchen zuverkaufen, wo ich bei Subway -deutlich- mehr und bessere Qualität für den gleichen Preis bekomme, und zudem noch mitbestimmen darf, was ich für ne Soße haben möchte.

[ nachträglich editiert von tobsen2009 ]
Kommentar ansehen
22.10.2014 11:46 Uhr von blaupunkt123
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Die könnten ja mal die Kunden befragen an was es liegt.

Und wie man überall hört, sind es eindeutig die Preise.

Wer kauft den in der heutigen Zeit noch einen kleinen Hamburger für 2-4 Euro.
Um da satt zu werden, müsste man locker 10-15 Euro ausgeben.

In Bäckereien gibt es für 2-3 Euro größere Sandwich, die gesünder sind und auch den Magen richtig füllen.
Kommentar ansehen
22.10.2014 12:09 Uhr von Shalanor
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wäre ja auch so schwer z.b. im Internet ne Umfrage zu machen in den scheis sozialen Medien (gesichtsheft z.b. Paar mille an Zuckerhirn und das geht) oder einfach im Laden son Wisch oder Wurfsendungen mit der Tageszeitungen wo man auf nen Link für ne HP kriegt und auf jedem dieser Zettel sit ein Code das es nicht manipuliert wird. Klar machen die wenigsten mit aber die wenigstens von paar Millionen sind schonmal ne Tendenz
Kommentar ansehen
22.10.2014 13:12 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn überhaupt mal FastFood drin ist, dann ess ich bei KFC die HotWings.
Immerhin werden die brandheiss verkauft und man kann zudem auch sein Getränk ohne Zusatzkosten nachfüllen.
MC oder BK wurden schon weit vor dem letzten Skandal nicht mehr besucht.
Kommentar ansehen
22.10.2014 13:58 Uhr von napf2010
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das Problem die haben Heerscharen von Beratern und studierten Idioten ,(wie die deutsche Industrie).
Die werden voher Hamburger mit Marmelade verkaufen bis die darauf kommen das es zu teuer ist
Kommentar ansehen
22.10.2014 14:20 Uhr von KingPiKe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, wie hier schon erwähnt.

Die Burger wurden immer kleiner, dafür die Preise größer. Ich hole mir da nur noch 1€ Burger, wenn ich es mal wirklich eilig habe und nichts anderes in der Nähe ist. Und das ist dan neigentlich auch nur für den hohlen Zahn.
Kommentar ansehen
22.10.2014 14:28 Uhr von mia_wurscht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
1€ kostet doch nurnoch der ganz einfache Hamburger, oder? Früher gab den Cheeseburger, Chickenburger, eine kleine Pommes etc. alles für einen Euro und Mäcces war in der Nachmittagszeit immer Rappelvoll...das Sparmenü war 5€, mit dem Preis konnte ich leben aber so wie die jetzt die Preise angezogen haben...da lohnt es sich eher, sich eine Pizza oder was weiß ich zu bestellen.
Kommentar ansehen
22.10.2014 14:52 Uhr von Serhat1970
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Hätte da eine Idee: " Gesund" wäre mal was ganz neues hätte ich Interesse dran ;)
Kommentar ansehen
22.10.2014 15:13 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mia_wurscht

Echt? Wie gesagt, bin da eher selten... dann kann ich die Cheesburger-Chickenburger-Kombi wohl auch vergessen....


@Serhat1970

Nichts für ungut, aber wer sich gesund ernähren will, geht auch nicht zu Mc Donalds und Co.
Beschwert sich ja auch niemand, dass es in einem vegetarischen Restaurant kein Fleisch gibt ;)

[ nachträglich editiert von KingPiKe ]
Kommentar ansehen
22.10.2014 15:44 Uhr von Steel_Lynx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Carnap
Wenn es schmeckt, ist den meisten egal woraus das ist.

@Thema
Ich esse gerne Burger, Pizza & Co.
Die Entscheidung was ich esse, ist sehr einfach. Solange ich irgendeine andere Alternative habe, gehe ich nicht nach McDoof.
Früher bin ich da gerne hingefahren. Für 9,90 DM bekamm man einen Burger, Pommes und Getränk.
Heute sind das 6-7 Euro (12-14 DM wenn man so will) ohne das sich was verbessert hat.
McD ist der absolute Notnagel und wird auch nur genutzt wenn ich kein Brot+Wurst mehr zuhause habe. Jede Pizzaria, Dönerbude, Pommesbude ist mir lieber.
Kommentar ansehen
22.10.2014 16:15 Uhr von GulfWars
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Hin und wieder mal einen Cheesburger ist schon ziemlich lecker, also alle 2-3 Monate. Hühnchen esse ich dort überhaupt nicht, da es aus ekelhafter Massentierhaltung kommt. Geflügel ist halt besonders pervers und verseucht.
Kommentar ansehen
22.10.2014 16:57 Uhr von Trallala2
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem ist - zumindest bei mir, denn alle anderen haben vermutlich kein Problem damit - dass ich zuerst - da ich nur alle Monate zu McD gehe - paar Minuten damit verbringe zu gucken was ein Hamburger kostet, bzw. welche Burger es überhaupt gibt.

Das Problem ist, dass ich diese Information bei McDs gar nicht mehr finde (oder nur versteckt).

Was ich sehe wenn ich vor der Kasse stehe, das sind Menüs. Nehmen wir ich gehe des Weges entlang, merke, dass ich einen kleinen Hunger habe, möchte gerne einen Burger essen. Ich weiß noch nicht welchen, eine Hamburger ist zu wenig, also mal gucken was es da gibt.

Weder an der Kasse, noch über der Kasse finde ich die Produkte und die Preise. Da wo früher die Preise standen, stehen jetzt Menüs. Auf die Frage was es so alles gibt und wo die Preise stehen, wird auf ein DIN A4 Blatt 4m weit entfernt gewiesen. So weit kann ich nicht gucken. Gehe ich zu dem Blatt, verliere ich meinen Platz in der Schlange, auf die Entfernung kann ich aber nichts erkennen.

Alternative wäre ein Menü. Das kaufen auch alle brav. Menü ist, wenn man nur einen Cheesburger und Cola möchte, aber noch Fritten dazu bekommt, die man nicht möchte. Das Ganze ist teurer als Cheesburger mit Cola alleine, aber billiger als Cheesburger mit Cola und Fritten. Und weil das Paket billiger ist, sind alle glücklich. Der Käufer, weil er ein Schnäppchen gemacht hat und 20 Ct gespart hat. McD ist glücklich, weil sie einem der nur Cheesburger mit Cola haben wollte, auch noch Fritten angedreht hat. Der einzige der nichts gemerkt hat ist nur der Käufer, denn er hat etwas gekauft, was er eigentlich gar nicht haben wollte. Er bekam es zwar billiger, er hat aber trotz dem etwas gekauft was er vorher nicht haben wollte.

Mir geht inzwischen das Gefrage ob ich nun ein Cheesburger oder doch lieber ein Cheesburger-Menü haben will derart auf den Sack, dass ich mir das gar nicht mehr antue.
Kommentar ansehen
22.10.2014 17:43 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht mal dafür sorgen, dass das Fastfood auch so aussieht wie auf den Fotos und nicht wie ein nasser, zusammengedrückter Schuhkarton.
Kommentar ansehen
22.10.2014 17:56 Uhr von Hallominator
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dips und Saucen werden aber auch nicht helfen, wenn die Pommes labbrig und die Burger matschig sind.
Ich denke nicht, dass das Gasthaus zur Goldenen Möwe am Preisniveau schrauben wird, also bleibt einzig die Qualität als Faktor übrig und da schaden neue Dips und Saucen zwar nicht, nutzen allerdings auch nichts.

Ich kenne wirklich niemanden, der wegen einem bestimmten Dip in diesen Laden geht. Warum auch?
Kommentar ansehen
22.10.2014 22:31 Uhr von redvision81
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich möchte einen Burger, der auch so aussieht wie auf dem Foto. Es ist jedes Mal eine Frechheit wenn man den Karton aufmacht. Zu wenig Salat, kaum Sauce das Fleisch wird immer dünner, oder aber es ist alles einfach nur drauf geworfen oder liegt in Einzelteilen in der box. Zu dem wird der Geschmack immer künstlicher in letzter Zeit.

Letztens einen Double Steakhouse bei BK gegessen, ich war total begeistert. Der burger war doppelt So hoch als beispielsweise der aktuelle New York Beef. Üppig belegt, sauber verpackt und Geschmeckt hat er auch.

BK ist für mich mittlerweile auch der bessere von beiden. Die Pommes sind auch um einiges besser. Problem bei BK ist leider das die Läden nicht so chic sind, ab und an auch etwas schmuddelig, und natürlich auch die jüngsten Probleme darf man nicht vergessen.
Kommentar ansehen
22.10.2014 23:42 Uhr von opheltes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das Zauberwort heisst Glutamat.
Kommentar ansehen
23.10.2014 01:28 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.10.2014 07:36 Uhr von Steel_Lynx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@redvision81
Muss ich dir wirklich recht geben. War erst gestern abend bei BK und habe auch besagten Burger gegessen.
Gut die Pommes waren kalt als ich zuhause war (was bei den KFC-Fritten nie der fall ist), aber der Burger war spitze.

Wer mal die möglichkeit hat bei einem "Wendy´s" zu essen, sollte das auf jeden fall machen. Da bekommt Fast-Food. Quallität und Geschmack einen ganz anderen zusammenhang.
Nach Wendy´s habe ich mich wirklich gefragt, wie es McD geschaft hat so groß zu werden und Wendy´s nicht.
Kommentar ansehen
23.10.2014 13:17 Uhr von omar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Würde mir mehr "Build-to-Order" Burger wünschen:
z.B: die Sauce vom McRib auf einem Royal TS mit Bacon und Käse und doppelt Fleisch... :P
Vermutlich machen die mehr auf "Vitamine" und bieten mehr Salate an.
Oder die kopieren das Brot-Konzept von Subway: Vollkorn Burger etc....

Ach ja: Die Preis wären auch verbesserungswürdig.
Ich brauch rund 10€-12€ um bei McDonalds satt zu werden.
Beim Chinesen oder Dönerladen um die Ecke wird man für weniger satt (und bleibt es auch länger).

[ nachträglich editiert von omar ]
Kommentar ansehen
23.10.2014 13:55 Uhr von KingPiKe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Gerade im Radio gehört.
Tolle neue Aktion bei McD:

Cheeseburger - 1€
Cheesburger mit doppelt Fleisch - 2€
Cheesburger mit dreifach Fleisch - 3€

Super Sparangebot. Kluge Menschen kaufen sich drei einzelne Cheeseburger und haben mehr davon.
Kommentar ansehen
23.10.2014 15:07 Uhr von omar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Der_Assi:
Du machst deinem SN-Namen alle Ehre.
Geh mal nach Ostdeutschland. Da arbeiten sogar Skinheads und Faschos bei McDonalds.
Ist scheiss egal, woher einer kommt und was er denkt.
Solange er seinen Job anständig verrichtet...

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?