22.10.14 08:50 Uhr
 1.985
 

Großbritannien: Angeblicher Komapatient wurde putzmunter im Einkaufszentrum gefilmt

Der 47 Jahre alte Alan aus Swansea muss sich jetzt mit insgesamt 19 verschiedene Anklagen vor Gericht verantworten. Unter anderem wird ihm der Betrug seiner Nachbarin um 40.000 Pfund vorgeworfen. Ihm droht eine Gefängnisstrafe.

Zwei Jahre hatte er vorgetäuscht, ein vom Hals abwärts gelähmter komatöser Patient gewesen zu sein. Seine Ehefrau gehörte zu den Eingeweihten.

Sein Betrug fiel auf, als er unter anderem von einer Überwachungskamera eines Einkaufszentrums beim Shopping aufgenommen wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Großbritannien, Koma, Einkaufszentrum, Täuschung
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2014 09:20 Uhr von Kaseoner13
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ha ha, was für ein Trottel. Die Krone zu betrügen, dass wird teuer.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?