22.10.14 08:45 Uhr
 4.658
 

PhotoMath: App löst mathematische Gleichungen durch einfaches Abfotografieren

PhotoMath ist eine Smartphone-App aus dem Hause MicroBlink. Die Software löst mathematische Gleichungen durch einfaches Abfotografieren.

Die App zeigt neben dem Ergebnis auch zum Verständnis die Lösungsschritte an und soll das umständliche Herumblättern in den Lehrbüchern ersetzen.

Lehrer sollten bei Prüfungen in Zukunft ein wachsameres Auge haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Foto, App, Mathematik, Gleichung, Lösen
Quelle: engadget.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2014 08:54 Uhr von Hirnfurz
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Ein wahrgewordener Traum! Warum kommt das erst jetzt und nicht schon damals, als ich noch die Schulbank drücken musste?

Naja, dafür mussten wir unser Hirn anstrengen - ich befürchte schon fast, dass - so schön diese Erfindung auch ist - der fortschreitenden Idiotie unserer Gesellschaft so Vorschub geleistet wird.
Kommentar ansehen
22.10.2014 09:10 Uhr von Jlaebbischer
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Wollte dir für deinen Post schon ein Minus geben, aber der zweite Satz hat meine Meinung geändert ;)

Meiner Meinung war ja schon der Taschenrechner in der Schule ein grosser Fehler, da in meiner Generation schon verdammt viele das Kopfrechnen total verlernt haben.
Und bei der folgenden, die grade aktuell ist, scheints noch schlimmer zu sein...
Kommentar ansehen
22.10.2014 10:26 Uhr von Romendacil
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Die Beispielgleichung aus der Quelle ist natürlich genial - wer dafür schon auf Hilfsmittel angewiesen ist kann wohl auch nicht alleine zur Toilette.

Leider auch dort keine Hinweise wie schnell dasProgramm arbeitet und ob auch schwierige Gleichungen gelöst werden können (WolframAlpha zumindestist häufig nicht zu gebrauchen, wenn es um nichttriviale Probleme geht).
Kommentar ansehen
22.10.2014 10:51 Uhr von ThomasHambrecht
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ist jetzt übertrieben von mir - aber dann kann man gleich die Schule und die Prüfungen von einer App machen lassen.
Bei einer späteren Arbeitsstelle steht man dann vor Herausforderungen, die sich nicht mehr in Formeln packen lassen. Denn für alles was man mit einer App lösen könnte, vergeben die keinen Arbeitsplatz.
Kommentar ansehen
22.10.2014 10:58 Uhr von CrazyWolf1981
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Es kann ja auch eine Hilfe für Eltern sein die z.B. Hausaufgaben der Kinder überprüfen, selbst aber nicht mehr in der Materie drin sind.
Kommentar ansehen
22.10.2014 12:22 Uhr von DEvB
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Als ich früher noch Student war, habe ich oft Mathenachhilfe gegeben. Sowohl Schülern als auch Studenten. Als allererstes habe ich denen die Taschenrechner weggenommen. Wenns im Kopf nicht geht, müssen die Aufgaben halt schriftlich gelöst werden. Dabei geht es nicht darum den Taschenrechner zu verteufeln, ganz im Gegenteil bei Prüfungen ist dieser sogar aufgrund des Zeitdrucks nicht zu ersetzen. Das Problem ist aber, dass Leute die immer mit Taschenrechner rechnen kein Gefühl mehr für Zahlen haben und dann sogar Ergebnisse die offensichtlich falsch sind nicht mehr in Frage stellen.
Natürlich gab es aber auch Aufgaben die so schwer waren, dass ich den Rechner wieder rausgerückt habe :).
Kommentar ansehen
22.10.2014 14:57 Uhr von Rekommandeur
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Ouster,
An TbbT musste ich auch zuerst denken, als Sheldon dann von der Gruppe rausgeschmissen wurde.
Wann kommt die Penny-App für die automatische Schuherkennung? ;-)
Kommentar ansehen
22.10.2014 15:45 Uhr von mr.sky
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Sorry...aber für mich ist Mathematik erst dann Interessant wenn Zahlen nicht vorhanden sind :)

Gleichungen bestehen aus Zeichen und Buchstaben und die Aufgaben haben nur einen einzigen Satz der lautet:
"Beweisen Sie .."

Man bekommt eine DIN A4 Seite mit 5 Aufgaben und 3h Zeit und gibt locker mal 42 DIN A4 Seiten vollgeschireben ab.

Das ist Mathe!!

[ nachträglich editiert von mr.sky ]
Kommentar ansehen
22.10.2014 16:41 Uhr von HackFleisch
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Das Teil ist der Hammer. Ich fotografierte meine blonde Arbeitskollegin, das Ergebnis lautete NULL. Stimmt!
Kommentar ansehen
22.10.2014 21:27 Uhr von moloche
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die App gibts fürs Iphone und Windows bereits. Ich habe sie getestet, aber kein Ergebnis hinbekommen.
Sorgfältig mal 1 +1 geschrieben..nicht erkannt. Habe mehrere Versuche gemacht (mehrere Variationen), hat aber niemals geklappt.
Mal eine Formel auszudrucken, dafür war ich zu faul.
Kommentar ansehen
23.10.2014 09:27 Uhr von JimmyBoy86
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Es verblöden zuerst mal nur die Apple und Win Nutzer :-)
Android kommt erst 2015

[ nachträglich editiert von JimmyBoy86 ]
Kommentar ansehen
23.10.2014 09:36 Uhr von Schaumschlaeger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nette Idee. Das man die App zum Spicken benutzen kann ist auch klar. Betrogen wird aber auch nur weil Noten oft mehr wert sind als Verständnis.
Kommentar ansehen
23.10.2014 12:01 Uhr von VT87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Definitiv nicht sinnvoll... die Schüler mit ihrem kurzfristigen Denken werden das nutzen um ihre Hausaufgaben zu machen und nichts dabei lernen. Die sollen lernen selber zu denken und nicht gleich aufzugeben, wenn sich die Lösung nicht direkt erschließt! Aber selber denken ist scheinbar keine gefragte Qualifikation mehr...

Wenn man etwas nicht verstanden hat, kann man immer noch den Lehrer oder (falls der unbrauchbar) andere Leute fragen, die es einem nochmal erklären.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?