21.10.14 15:15 Uhr
 520
 

Indien: Rechtsnationale Regierung streicht Deutsch als Fremdsprache in Schulen

Das Goethe-Institut hatte in Indien Deutsch als erste Fremdsprache an 1.000 Schulen gefördert und das Projekt wurde von der Bundesregierung bezahlt.

Nun strich die rechtsnationale Regierung jedoch die Initiative und verärgert damit Außenminister Frank-Walter Steinmeier, der sich für das Projekt eingesetzt hatte.

Im Auswärtigen Amt sprach man von der "Schattenseite des Hindunationalismus".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Regierung, Indien, Fremdsprache
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Chef Horst Seehofer bezweifelt, dass AfD Einzug in Bundestag schafft
Netzinitiative "Sleeping Giants" macht "Breitbart News" Werbekunden abspenstig
USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten