21.10.14 14:57 Uhr
 228
 

Lokführergewerkschaft GDL wird jetzt sogar von der Arbeitnehmervertretung kritisiert

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat am vergangenen Wochenende für 60 Stunden den Bahnverkehr in Deutschland nahezu zum Erliegen gebracht und damit vor allem Millionen Reisende getroffen (ShortNews berichtete).

Mit ihrer kompromisslosen Haltung gerät die GDL jetzt aber auch zunehmend in den eigenen Reihen unter Druck. So berichtet der Chef des Gesamtbetriebsrats der Bahn, Jens Schwarz, dass die meisten Beschäftigten ein Ende des Konflikts wünschen.

Das sieht der Betriebsratschef in absehbarer Zeit aber nicht kommen, da er auch keinen Erfolg für eine Schlichtung der beiden zerstrittenen Gewerkschaften GDL und EVG sieht: "Dafür müsste die GDL ihre starre Haltung aufgeben und zumindest ansatzweise kompromissbereit sein. Davon ist im Augenblick nichts zu sehen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bahn, GDL, Lokführergewerkschaft
Quelle: rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2014 15:22 Uhr von Photronics
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@newsleser54

Ich denke, ver.di vertritt in der Regel die Interessen ALLER Beschäftigten eines Unternehmens und Herr Weselsky vertritt in der Tat ausschließlich seine eigenen - das ist der Unterschied!
Kommentar ansehen
21.10.2014 16:58 Uhr von frederichards
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Jasager_Gewerkschaft EVG müsste sich in Richtung GdL bewegen - und nicht umgekehrt.

Der GBR-Chef ist sicher auch in der EVG^^
Kommentar ansehen
21.10.2014 17:49 Uhr von Shalanor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
DGB= Deutschlands größte Bremse.
Es geht nur um die Posten und das Prestige der Oberen. Gute Arbeit wissen Gute Arbeitgeber zu honorieren. Schelchten laufen die Leute weg (nennt man Fluktuation). SOlange aber Gier regiert rennen noch genug solchen Banden hinterher

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?