21.10.14 14:49 Uhr
 648
 

Facebook: "Like"-Erfinder erklärt, warum nie ein "Dislike"-Button eingeführt wird

Bei Facebook fordern User seit jeher, dass neben dem "Like"-Button ein "Dislike"-Button eingeführt wird.

Doch der Erfinder des "Gefällt mir"-Buttons winkt ab, das Soziale Netzwerk wird diesen Negativ-Knopf niemals einführen.

"Wir haben den ´Like´-Button in erster Linie deshalb eingeführt, damit Menschen die Möglichkeit bekommen, die Posts ihrer Freunde zu würdigen - auch wenn sie nichts zu sagen haben", so Bret Taylor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Facebook, Erfinder, Button, Like
Quelle: n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen
100 neue Pokemon - Gerüchte um Update von Pokemon Go

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2014 15:38 Uhr von KlötenInNöten
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Like"-Erfinder erklärt, warum der "Like"-Button eingeführt wurde und nicht, warum es keinen "Dislike"-Button gibt. Was für ein Bullshit ist das hier eigentlich? Da schreibt ein Plattwurm ja noch bessere News.

[ nachträglich editiert von KlötenInNöten ]
Kommentar ansehen
23.10.2014 04:48 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Her mit dem Plattwurm!

Wo ich hier grad las, dass nun auch Bandwürmer gesellschaftsfähig sind.

Positives Klima hin oder her - hier auf sn funktioniert der Dislike (-) ja auch, ohne dass es nur noch Zank gibt.

Ich finde es sehr interessant zu sehen, zu welchem Prozentsatz etwas Zustimmung oder Ablehnung erfährt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?