21.10.14 12:59 Uhr
 1.078
 

USA: Elternprotest gegen "Breaking Bad"-Figuren bei "Toys R Us"

In Amerika laufen Eltern nach einer Online-Petition einer besorgten Mutter Sturm wegen Spielzeugfiguren der Fernsehserien "Breaking Bad".

Diese werden in der Kette "Toys R Us" verkauft und haben als Accessoire ein Crystal-Meth-Behältnis.

Die Mutter fordert "Toys R Us" auf, die Figuren sofort aus dem Sortiment zu nehmen, da sie für Kinder ungeeignet seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Bad, Breaking Bad, Toys R Us
Quelle: dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2014 13:07 Uhr von Maverick Zero
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Für Erwachsene / Fans der Serie mag das noch irgendwie Sinn ergeben, aber für kleine Kinder...?

"Heute Spielen wir mal Drogenlabor"...???

Sorry, da hörts selbst bei mir auf.
Kommentar ansehen
21.10.2014 13:18 Uhr von TinFoilHead
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Kein Problem mit Totalüberwachung, Angriffskriegen, Fracking, Umweltzerstörung, Militarisierung der Polizei usw., aber wegen ein paar Plastikmänneken einen Aufstand machen.

Wie wärs mit, einfach nicht mit Kindern zu Toys r Us zu gehen, wenn man es denn für nötig hält, dort einkaufen zu müssen. Und wenn man es für nötig hält, einfach diese Figuren nicht zu kaufen.

Dann wäre auch Zeit, sich über wichtige Dinge Gedanken zu machen...
Kommentar ansehen
21.10.2014 13:19 Uhr von PakToh
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@newsleser54 Also in dem Punkt muss man den Müttern Recht geben,d ass es für Kidner ungeeignet ist, zudem diese die serie eh noch nicht sehen dürfen und wenn die Eltern ihnen dies erlauben haben sie auch kein Problem mit den Figuren...

Also ja ich kann verstehen, dass die nichts für Kinder sind, aber dann sollen sie eine Petition machen, dass die Figuren nur an Erwachsene verkauft werden und gut.
Bei Toys´R´Us gibt es noch mehr Kram, den ich nicht unbedingt als "Kindgerecht" ansehe und der trotzdem verkauft wird.
Warum auch nicht, man muss deswegen nur nciht wieder den Untergang des Abendlandes einläuten...
Kommentar ansehen
21.10.2014 13:23 Uhr von Maverick Zero
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
TinFoilHead:
Deine Aussage ist also: Weil hier etwas Schlimmes passiert ignorieren wir das andere Schlimme dort drüben?

Ähm nein... So läuft das nicht.
Kommentar ansehen
21.10.2014 13:25 Uhr von sooma
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Genau, weg damit. Eine Abteilung weiter gibts eh die viel cooleren Kinderknarren.
Kommentar ansehen
21.10.2014 13:26 Uhr von wrazer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Finde ich trotzdem übertrieben.

1. Meist kaufen die Eltern den Kindern Spielzeug und können sich somit frei dagegen entscheiden
2. Kinder würden sich das nur selbst kaufen, wenn Sie die Figuren und somit die Serie kennen würden oder wenn sie wüssten was METH ist. Wenn sie die Serie gesehen haben bzw Meth cool finden, wird Spielzeug auch nicht viel mehr an Ihrem Bezug dazu ändern.
Kommentar ansehen
21.10.2014 13:36 Uhr von wrazer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@MaverickZero
Seine Aussage ist nicht es zu ignorieren, sondern die Priorität zu überdenken.

Schließlich schlägt er eine einfache Lösung vor, um "sich über wichtige Dinge Gedanken zu machen..."
Kommentar ansehen
21.10.2014 13:58 Uhr von DEvB
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@benjaminx
Ich frage mich echt wie jemand der die Serie gesehen hat auch nur ansatzweise auf die Idee kommen könnte, dass Drogen etwas cooles sind... in wie weit werden Drogen in der Serie verherlicht?
Kommentar ansehen
21.10.2014 17:24 Uhr von floriannn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, ich würde eine Sammelklage einreichen, denn dies geht offensichtlich zu weit. Drogen verherrlichen sollte auch unter Strafe stehen..

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?