21.10.14 11:34 Uhr
 2.232
 

Erschreckend: Syphilis und HIV in Sachsen-Anhalt nehmen zu

Die Anzahl der Syphilis und HIV-Fälle nimmt in Sachsen-Anhalt dramatisch zu, wie jetzt Studien erstmals belegen.

Dabei wird offenbar auf zu schwache Aufklärung gesetzt die dringend nachgebessert werden muss.

Problematisch ist dabei der Aspekt, dass HIV nicht heilbar ist und dramatische Auswirkungen auf das Leben bis hin zum Tod hat. Dagegen wird Syphilis als heilbar bezeichnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sachsen, HIV, Sachsen-Anhalt, Syphilis
Quelle: www.heilpraxisnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2014 12:25 Uhr von maxyking
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Zahlen bitte. Dramatische Zunamen von 10 auf 20 Fälle oder dramatische Zuname von 100 auf 10 000 Fälle?
Kommentar ansehen
21.10.2014 12:49 Uhr von spoderman
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
klar, weil die ganzen kevins und schaklins nicht verhüten können, sinds die ausländer, die die statistik in die höhe treiben. der 2 prozent ausländeranteil in sachsen anhalt ist im vergleich zu den restlichen bundesländern geradezu mickrig, aber wenn sag ich das schon, ich bin doch viel zu blöd um mit all den uniprofessoren auf shortnews zu kommunizieren.
Kommentar ansehen
21.10.2014 13:04 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dabei wird offenbar auf zu schwache Aufklärung gesetzt die dringend nachgebessert werden muss.

Also mal ehrlich, das müsste doch jedes kleine Kind wissen, das AIDS tödlich ist. Und das man sich schützen muss, sollte man im Alter von praktiziertem Geschlechtsverkehr doch wohl auch wissen.
Wo sind wir, in einem 3. Welt Land?
Scheinbar schon....
Kommentar ansehen
21.10.2014 13:06 Uhr von sooma
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Noch so eine schwachsinnige News wie die mit dem Magerquark. -
Kommentar ansehen
21.10.2014 15:17 Uhr von 1Manni_poliert2
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer

Was möchtest du uns mit deinem Link mitteilen?
Du mutmaßt hinter hervorgehaltener Hand, dass die Asylbewerber für die "dramatische" Zunahme verantwortlich sind, was aber nicht stimmt?!

Klär mich doch bitte sächlich auf.
Kommentar ansehen
21.10.2014 18:21 Uhr von 1Manni_poliert2
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer

Es geht in diesem Artikel um Fälle von Syphilis und HIV in Sachsen-Anhalt.
Was hat das mit Afrikanern zu tun?
Kommentar ansehen
21.10.2014 21:55 Uhr von LucasXXL
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
In Sachsen-Anhalt leben doch die ganzen braunen Schwuchteln *lach*
Kommentar ansehen
22.10.2014 01:40 Uhr von mort76
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Manni,
weil die halt immer schuld sind...das weiß man doch.

Das ist ja mal wieder sehr überraschend, daß alles negative sofort auf die Asylanten geschoben wird- ausgerechnet für jenes Bundesland, das prozentual die drittwenigsten Asylanten aufnimmt.
Kommentar ansehen
22.10.2014 02:45 Uhr von sv3nni
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
also sind frauen in diesen gegenden leichter zu haben oder?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?