21.10.14 10:45 Uhr
 360
 

Rohstoff-Fahndung in Ozeanen wird vorangetrieben

Forscher arbeiten mit Hilfe einer elektronischen Spürnase an der weltweiten Fahndung nach Rohstoffen in den Ozeanen.

Hierbei lassen sich unter anderem wertvolle Rohstoff-Knollen entdecken, die auch wertvolle Elemente wie Gallium enthalten, was in der Halbleiter-Forschung dringend benötigt wird.

Unter anderem befinden sich in diesen Knollen, die auch Mangan oder Kobalt enthalten, auch Edelmetalle wie zum Beispiel Gold, Silber oder Kupfer. Dafür ist unter anderem jetzt ein deutsches Forschungsschiff der Anstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe im indischen Ozean unterwegs.


WebReporter: ZZank
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Meer, Fahndung, Rohstoff
Quelle: scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2014 11:00 Uhr von sooma
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Lieber "Autor", das stimmt alles hinten und vorne nicht, was Du da schreibst. Tipp: Etwas banalere Themen wählen, wenn man solche Quellen nicht versteht. -
Kommentar ansehen
21.10.2014 11:45 Uhr von Criseas
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Elektronische Spürnase O_O. So ein Unsinn......

Gramatikalisch ist der erste Satz auch fürn Arsch.... sorry aber... neee
Kommentar ansehen
21.10.2014 13:10 Uhr von falkz20
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst ein Fünftklässler schreibt besser!! Such dir ein anderes Hobby oder lerne schreiben!
Kommentar ansehen
21.10.2014 14:54 Uhr von MiaCarina
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was sind Rohstoff-Knollen?

Was mit der elektronischen Spürnase gemeint ist, versteh´ ich leider auch nicht..

[ nachträglich editiert von MiaCarina ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?