21.10.14 09:31 Uhr
 195
 

Populisten im Europaparlament sichern ihren Fraktionsstatus

Nachdem in der vergangenen Woche die lettische Abgeordnete Iveta Grigule aus der Fraktion "Europa der Freiheit und der Demokratie" (EFDD) ausgetreten war, wodurch diese ihren Fraktionsstatus zu verlieren drohte, konnte man dies nun durch einen weiteren Beitritt verhindern.

Demnach schloss sich dem Bündnis um den den Europa-Kritiker Nigel Farage von der britischen UKIP der polnische Abgeordnete Robert Iwaszkiewicz an. Iwaszkiewicz ist einer von vier Abgeordneten der aus Polen stammenden Partei "Kongress der neuen Rechten" (KNP) im Europäischen Parlament.

Die KNP gilt als äußerst homophob und ist für ihre antisemitischen Äußerungen bekannt. Ferner tritt die Partei für die Abschaffung des Frauenwahlrechts ein. Um als Fraktion anerkannt zu werden, müssen diese im Europaparlament aus Vertretern aus sieben EU-Ländern bestehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fraktion, Europaparlament, Populismus
Quelle: n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarland: CDU klarer Gewinner, Grüne raus, AfD drin!
Hochrechnung: CDU siegt deutlich im Saarland
SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2014 10:37 Uhr von Knutscher
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
"Ferner tritt die Partei für die Abschaffung des Frauenwahlrechts ein. "

Die Partei is gekauft ;)
Kommentar ansehen
21.10.2014 13:30 Uhr von HateDept
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
nanu, ... was vertreten die denn für feudale Ansichten ...
Kommentar ansehen
22.10.2014 16:16 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hat sich doch noch einer kaufen lassen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarland: CDU klarer Gewinner, Grüne raus, AfD drin!
Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden
Schwerer Unfall beim Radrennen in Berlin-Wannsee - Rennfahrer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?