21.10.14 08:43 Uhr
 1.068
 

Brillantes Geschäft - Firma presst Asche von Verstorbenen zu Juwelen

Das Unternehmen Algordanza aus der Schweiz bietet seinen Kunden die Möglichkeit, sich selbst oder andere durch die Umwandlung ihrer Asche in Edelsteinen zu verewigen.

Die Diamanten werden in einem Labor mittels chemischer Prozesse aus dem in der Asche enthaltenen Kohlenstoff in Graphit gewandelt. Das Verfahren reproduziert extreme Druckbedingungen, wie sie beispielsweise in der Mitte der Erde herrschen, wo Diamanten natürlich gebildet werden.

Bei Temperaturen von etwa 1500°C, bei denen sich die Strukturen regelmäßig anordnen wird nach wenigen Wochen eine Diamant gebildet. Algordanza produziert rund 850 Erinnerungsdiamanten jedes Jahr und die Kunden lassen sich die guten Stücke zwischen 7,000 Euro und 25,000 Euro kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hexxer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Geschäft, Firma, Asche
Quelle: nypost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Bär greift Mann in Trentino an und verletzt ihn
Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2014 08:58 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll diese Werbung?
Das ist nicht neu, und vor 7 Jahren. SIEBEN wurde vom Gericht beschlossen, dass diese Bestattung nicht zulässig ist.

Nicht neu
Keine News
Werbung
Illegal in Deutschland
Kommentar ansehen
21.10.2014 09:06 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
von mir gibts nur das absolute minimum! Pappkiste, erdloch, fertig...der ganzen bestattermafia noch geld in den Rachen werfen mit dem die lebenden besser was anfangen könnten..

btw. sollte ich mein sterben noch mitbekommen verjubel ich ohnehin alles bis auf den letzten cent. Es gibt wenn ich das zeitliche gesegnet habe ist es mir ohnehin egal...

@Alpha
Deswegen ja auch in der CH...ist trotzdem nur Geldmacherei...

[ nachträglich editiert von jpanse ]
Kommentar ansehen
21.10.2014 09:07 Uhr von psycoman
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
1. Brillantes Geschäft, wenn schon.
2. Das gibt es schon seit Jahren, ist also keine News.
Kommentar ansehen
21.10.2014 10:49 Uhr von FiesoDuck
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@author & checker
Was ist denn bitte ein "Billantes Geschäft"
Wo man Billardkugeln kaufen kann?
Kommentar ansehen
21.10.2014 11:02 Uhr von hostmaster
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.10.2014 12:44 Uhr von rheih
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Vorsitzende Frauke Petry zeigt neugeborenen Sohn auf Wahlkampfplakat
Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?