21.10.14 08:23 Uhr
 2.989
 

Düsseldorf: Vergewaltiger suchte sich drei Tage nach Haftentlassung ein neues Opfer

Im Jahr 2009 zerrte Roy J. als 19-Jähriger eine gleichaltrige Frau in Dresden-Prohlis aus einer Straßenbahn und vergewaltigte sie anschließend in einem Gebüsch und in seiner Wohnung. Dafür verurteilte ihn das Amtsgericht Dresden im Oktober 2009 zu einer Jugendstrafe von fünf Jahren und vier Monaten.

Im April dieses Jahres hatte er die Strafe dafür verbüßt und wurde aus der Haft entlassen. Doch nur drei Tage später versuchte er erneut, eine Frau zu missbrauchen. Diesmal soll er auf der Haroldstraße in Düsseldorf eine 19-jährige Passantin angegriffen und gewürgt haben.

Anschließend zwang er die junge Frau, sich zu entkleiden, doch da gerade zwei Männer vorbeikamen, kam sie mutmaßlich um eine Vergewaltigung herum. Der mittlerweile 24-Jährige muss sich dafür nun seit vergangenen Freitag vor dem Landgericht Düsseldorf verantworten. Ihm droht nun auch eine Sicherungsverwahrung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Düsseldorf, Vergewaltiger, Haftentlassung
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Christine Kaufmanns Beerdigung wegen Familienstreit bis auf weiteres verschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2014 09:03 Uhr von Tauphi
 
+23 | -12
 
ANZEIGEN
Kastration nach dem ersten Mal hätte vieles zukünftiges Unheil verhindern können ... schade.
Kommentar ansehen
21.10.2014 09:36 Uhr von Kaseoner13
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Alleine nur 5 Jahre , okay und 4 Monate für solch eine Vergewaltigung? Das spottet doch jeder Vernunft und jetzt wieder. Soviel zu:" Menschen ändern sich " ! Ja , dumme Menschen werden klüger, aber Triebtäter bleiben Abschaum!
Kommentar ansehen
21.10.2014 10:18 Uhr von H.istory
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Die Deutsche Rechtsprechung ist und bleibt ein Witz. Der hätte von Anfang mind. 15 Jahre Bau + anschließender Sicherungsverwahrung bekommen müssen.
Kommentar ansehen
21.10.2014 10:27 Uhr von Romendacil
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Solange immer wieder Leute mit ähnlichen Moralvorstellungen gewählt werden sollten die lächerlichen Gesetze nicht verwundern.
Kommentar ansehen
21.10.2014 10:32 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Tauphi:

Das Problem sitzt bei Solchen eher im Kopf...
Kommentar ansehen
21.10.2014 10:35 Uhr von Kamimaze
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@H.istory

Geht garnicht!

Wenn du die News gelesen hättest, dann wüsstest du, dass er bei der Vorverurteilung erst 19 Jahre jung war und nach Jugendstrafrecht verurteilt wurde.

Im Jugendstrafrecht steht der Erziehungsgedanke im Vordergrund, eine Verurteilung zu fünf Jahren unf vier Monaten nur wegen Vergewaltigung ist da schon relativ hoch.

Ich habe mal eine Pressemeldung vom damaligen Urteil herausgezogen:

--> http://www.docdroid.net/...
Kommentar ansehen
21.10.2014 11:35 Uhr von Truth-Hahn
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Roy aus Dresden...
Kommentar ansehen
21.10.2014 11:35 Uhr von VT87
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Menschen sollten im Knast regelmäßig psychologisch begutachtet werden und erst wieder auf freien Fuß kommen, wenn sie (voraussichtlich) keine Gefahr für andere Menschen mehr darstellen.
Diese Leute haben meist gar kein Urnrechtsempfinden, was ihre Tat betrifft.
Kommentar ansehen
21.10.2014 12:20 Uhr von bistdufail
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
er muss sich "verantworten" ... mimimi
Kommentar ansehen
21.10.2014 13:39 Uhr von Renshy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
manchmahl sind die gesetze auch nich besser als diese arabischen

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?