20.10.14 15:54 Uhr
 213
 

Adidas: Investorengruppe bietet für Reebok 2,2 Milliarden US-Dollar

Vor längerer Zeit hatte Sportartikelhersteller Adidas (Herzogenaurach) für sehr viel Geld Reebok übernommen. Allerdings hatte Adidas bisher keine große Freude an diesem Geschäft.

Jetzt will eine Investorengruppe aus Hongkong und Abu Dhabi Adidas die US-Marke Reebok für 2,2 Milliarden US-Dollar abkaufen. Adidas hatte damals 3,8 Milliarden US-Dollar für die Übernahme bezahlt.

Der Kurs der Adidas-Aktie legte am heutigen Montag deutlich zu und stieg zeitweise bis zu sieben Prozent auf 58,57 Euro. Damit war Adidas der beste Wert im Deutschen Aktienindex (DAX).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Milliarden, US, US-Dollar, Reebok
Quelle: handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Politiker Björn Höcke von Linken-Politiker wegen Volksverhetzung angezeigt
Bayern: Polizei stellt Waffensammlung sicher