20.10.14 14:54 Uhr
 3.370
 

Nach Jauch-Auftritt: Umstrittener Imam wird von Al Nur Moschee gefeuert

Der Berliner Imam Abdul Adhim Kamouss sorgte in der Talkshow von Günther Jauch für Aufregung, da er komplett das Wort an sich riss.

Die Neuköllner Al Nur Moschee war von dem Auftritt nicht begeistert und feuerte den umstrittenen Prediger nun.

"Der Vorstand der Al Nur Moschee hat entschieden, mir ihre Plattform für den Sonntagsunterricht nicht mehr zur Verfügung zu stellen", kommentierte Kamouss auf seiner Facebookseite.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Auftritt, Moschee, Imam
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Star Wars": Roman enthüllt weiteres Leben von Jar Jar Binks
Europeana: Hier kann man digitalisierte Liebesbriefe aus dem Ersten Weltkrieg abtippen
Graphic Novel "Watchmen" wird Teil des neuen DC-Universums werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2014 15:52 Uhr von ar1234
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Naja, immerhin etwas. Währe schön, wenn die Moscheen alle Hass-Prediger vor die Tür setzen würden.
Kommentar ansehen
20.10.2014 15:53 Uhr von Gorli
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Hansebanger:
So, wie jetzt auf Shortnews.
Kommentar ansehen
20.10.2014 17:20 Uhr von CrazyWolf1981
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@ar1234
dann könnte man die Moscheen gleich mit dicht machen. Denn Tolleranz und Frieden predigt keiner.
Kommentar ansehen
20.10.2014 22:20 Uhr von quade34
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nebelkerzen.
Kommentar ansehen
20.10.2014 22:23 Uhr von nexuscrawler
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Mann war unglaubwürdig.

Klang wie auswendig gelernt!

Tut mir leid dass sagen zu müssen, ich kenne Menschen, welche die Dinge meinen die sie sagen, die haben nicht tonnenweise mikro-Mimik/Gestik die sie entlarven!

Ich sagen nicht, dass er per se ein schlechter Mensch ist, nur das er NICHT geglaubt hat was er DORT erzählte!

g
Kommentar ansehen
21.10.2014 02:28 Uhr von tabatabashi
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Zentralrat heisst das du dichte Eule....
Kommentar ansehen
21.10.2014 07:47 Uhr von mort76
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
DonAxelino,
alles, was du geschrieben hast, kann man genausogut über uns sagen- Kapitalismus und Imperialismus sind aber ungleich erfolgreicher, wenn es um Krieg und Unterdrückung geht.

Ich bin mir aber nicht so ganz sicher, worauf man daraus jetzt schließen kann- sind wir alle Kriegstreiber, weil wir "zum Westen" gehören, der einen Krieg nach dem anderen führt?
Kann man von dem, was von der Leyen so von sich gibt, auf mich und meine Meinung schließen, beispielsweise?
Kann man von dem, was irgendein Kreationist sagt, auf MEINE Meinung schließen, weil er eben auch ein Christ ist?
Kommentar ansehen
21.10.2014 09:29 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kann man hier glaube ich immer schreiben: Wer sich nicht an unsere freiheitlich demokratische Grundordnung hält, hat das Land zu verlassen.

Religionsfreiheit ja, ABER sie steht nicht über dem Gesetz.
Kommentar ansehen
21.10.2014 09:38 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hi donAxelino,
ich mache diesen Unterschied nicht, weil der Ablauf immer derselbe ist: leichtgläubige Menschen werden vfon habgierigen, gewissenlosen Menschen zu irgendetwas angestiftet...ob das jetzt der Islam ist oder ein x-beliebiges politisches oder religiöses System, spielt für mich keine Rolle.

Ich kenne das eben auch selber: man sagt, man sei Christ, und muß sich gleich für die Einstellung der Kirche zu den üblichen Themen rechtfertigen...und da nervt es dann, wenn man jedesmal sagen muß, man wäre kein Abtreibungsgegner, hätte nichts gegen Schwule, Verhütung etc...und die Moslems haben dazu ja das Problem, daß ihr System nicht so hierarchisch funktioniert wie die christlichen Systeme...da haben Extremisten bessere Chancen, weil es beispielsweise keinen islamischen "Papst" gibt, der ein Machtwort sprechen kann (bei aller Kritik am Unfehlbarkeitsdogma- es hat auch seine Vorteile).

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Bemerkungen über Ivanka feuert Trump weiteren hochrangigen Berater
Kommt blaue Plakette schon 2018?
Hennef: Frau stillt mit 1,8 Promille im Blut ihr Baby


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?