20.10.14 14:28 Uhr
 120
 

Frankreich: Tausende protestieren gegen Sparmaßnahmen

Zehntausende Menschen sind in ganz Frankreich auf die Straßen gegangen, um ihre Empörung über die zuletzt beschlossenen Sparmaßnahmen der Regierung unter Präsident François Hollande auszudrücken. Der Haushaltsplan für 2015 sieht eine Budgetkürzung in Höhe von 20 Milliarden Euro vor.

"Wir müssen die Maschinerie umkehren, alles läuft heute nur noch 100 Prozent zugunsten der Hochfinanz. Deshalb gibt es eine große Wut in diesem Land und aus diesem Grund befinden wir uns am Rande eine sozialen Explosion. Es muss einfach bald geschehen", sagte ein Demonstrant gegenüber Press TV.

Trotz der Sparmaßnahmen wird weiterhin mit einem Defizit in Höhe von 4,3 Prozent gerechnet, weshalb die Europäische Union den Haushaltsplan ablehnen bzw. weitere Einschnitte fordern könnte. Auch Frankreichs Ziel bis Ende 2013 die Arbeitslosigkeit zu verringern, wurde nicht erreicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Memphis87
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Demonstration, Sparmaßnahme
Quelle: presstv.ir

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Wettrüsten Nordkorea und USA: Kim ordnet Massenproduktion für Abwehrrakete an
Dresden: Jusos und Linksjugend hissen Schwulenflagge am Rathaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2014 15:02 Uhr von Knutscher
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Paris und Berlin arbeiten schon an Lösungen. Nur die werden wiederum den Leuten hier nicht gefallen......

http://www.handelsblatt.com/...
Kommentar ansehen
20.10.2014 22:18 Uhr von quade34
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erst alles verprassen und wenn die Kohle weg ist rumheulen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?