20.10.14 11:45 Uhr
 1.049
 

London: Supermarkt liefert Bananen mit hochgiftiger Spinne an Familie aus

Eine Familie bestellte bei einem Londoner Supermarkt Bananen, als Sie die Lieferung öffneten, kam es zum Schock. Auf den Bananen saß eine extrem giftige Bananenspinne (Armadeira, portugiesisch: bewaffnete Spinne).

Die herbeigerufene Polizei weigerte sich in das Haus zu gehen, um die Spinne zu entfernen. Schliussendlich kam ein Mitarbeiter des Supermarktes. Erstmal allerdings war die Spinne verschwunden. Stattdessen fand er hunderte Spinneneier unter den Bananen.

Es wurde ein Experte für Schädlingsbekämpfung gerufen, der fand später die Spinne und übergab sie einem Labor. Der Supermarkt gab der Familie als Entschädigung einen Gutschein im Wert von 150 Pfund.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: M@RCO2000
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: London, Familie, Supermarkt, Spinne, Banane
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei kann Bandenchef wegen Kothäufchen neben Tatort ermitteln
Weil am Rhein: Mit Haftbefehl Gesuchter stellt sich wegen frostiger Kälte Polizei
Los Angeles: Videothek bietet nur einen Film an - 14000 Kopien von Jerry Maguire

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2014 12:30 Uhr von architeutes
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
"Schickt mal euren Lehrling hierher ,wir haben ein Problem"

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
20.10.2014 12:53 Uhr von xSounddefense
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Die Polizei weigerte sich und ein (bestimmt super qualifizierter Arachnologe) Supermarkt angestellter durfte sich der Sache annehmen?

Das ist ein riesen Armutszeugnis für die britische Polizei, wenn man einfach einen Laien der Gefahr aussetzt.
Kommentar ansehen
20.10.2014 13:07 Uhr von cyberax99
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schliussendlich
Kommentar ansehen
20.10.2014 13:08 Uhr von JustMe27
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Oh, Darling, look, a Nope^^
Kommentar ansehen
20.10.2014 14:11 Uhr von Renshy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
150 euro für lebensgefahr....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?