20.10.14 09:52 Uhr
 317
 

Lieferung am selben Tag - Internationale Raumstation in Zukunft mit schnellem Versand

Um Testexemplare von der Internationalen Raumstation (ISS) an die Erde zu versenden, musste bisher auf den tonnenschweren Raumfrachter Dragon gewartet werden, der in der Regel nur alle sechs Monate an der Station andockt.

Für kritische Proben ist diese Wartezeit zu lange. Ein neues Versandsystem soll bis zum Jahr 2016 Abhilfe dafür schaffen. Das private Raumfahrtunternehmen "Intuitive Machines" entwickelte das "Terrestrial Return Vehicle" (TRV).

Mit den Behältern, die ungefähr die Größe einer Golftasche haben, können jederzeit kleinere Gegenstände innerhalb von sechs Stunden die Erde erreichen. Beim Eintreffen in die Atmosphäre wird ein Lenkdrachen entfaltet, der den Inhalt des TRV sicher an das gewünschte Ziel bringt.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tag, Raumstation, Lieferung, Versand
Quelle: popsci.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2014 09:58 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schneller als die deutsche Post....
Kommentar ansehen
20.10.2014 10:43 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Och, glaube die Deutsche Post wird dir auch alles in 6 stunden liefern wenn du dafür einige tausend € bezahlst.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?