20.10.14 09:44 Uhr
 163
 

Komet Siding Spring mit 200.000 Stundenkilometern knapp am Mars vorbei

Die Europäische Weltraumagentur (ESA) gab bekannt, dass der Komet Siding Spring am gestrigen Sonntag den Planeten Mars passiert hat.

Der Komet hatte eine Geschwindigkeit von 200.000 Stundenkilometern und flog in einem Abstand von lediglich knapp 140.000 Kilometern am Mars vorbei.

Dieses Ereignis findet gerade einmal in einer Million Jahren statt. Die Begegnung der beiden Himmelskörper ging um 20.27 Uhr (MESZ) von statten.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mars, Komet, knapp, Passieren, Siding Spring
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2014 09:54 Uhr von brycer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
140.000 Kilometer - das ist etwa 22 mal der Marsdurchmesser.
Das ist in etwa so, als wenn ein Ball (Komet) das Tor (Mars)ganz knapp, um etwa 160 Meter, verfehlt.
Bedenkt man nun die Maße des Fußballfeldes... dann müsste man schon den Ball mit voller Wucht ins eigene Tor hämmern, wollte man diese Abweichung entlang der Spielfeldgrenzen projezieren. ;-P
Kommentar ansehen
20.10.2014 11:39 Uhr von Phyra
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@brycer
astronomie ist kein fußballfeld...
in astronomischen maßstaeben ist das durchaus sehr knapp.
Kommentar ansehen
21.10.2014 11:47 Uhr von Rychveldir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@brycer
"Das ist in etwa so, als wenn ein Ball (Komet) das Tor (Mars)ganz knapp, um etwa 160 Meter, verfehlt."

Ja, aber das Spielfeld ist in diesem Beispiel gute 132000 Kilometer breit. ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?