19.10.14 11:56 Uhr
 827
 

Ukraine und Russland einigen sich auf Gaspreis - Deutschland soll bezahlen

Russland hat sich mit der Ukraine für den kommenden Winter auf einen Gaspreis einigen können. Allerdings könnte die Ukraine Probleme bekommen, diesen zu bezahlen. Deshalb hofft das Land auf finanzielle Hilfe aus Deutschland.

Der Preis soll bis zum 31. März des nächsten Jahres bei 385 Dollar pro 1.000 Kubikmeter Gas liegen. Dies geht aus einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters hervor. Der Preis ist damit 100 Dollar höher als früher.

Die Ukraine braucht nun eine deutlich höhere finanzielle Hilfe als die vom Westen zugesagten 30 Milliarden Dollar. Der ukrainische Außenminister Pawel Klimkin äußerte, dass der zusätzliche Bedarf an Finanzhilfen gravierend sei. Dabei würden die Deutschen eine große Rolle spielen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Russland, Ukraine, Gaspreis
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2014 11:56 Uhr von Borgir
 
+28 | -7
 
ANZEIGEN
Genau. Und an den Rest der Welt: Verspekuliert euch, werft Geld aus dem Fenster oder verbrennt es besser. Wir bezahlen das dann schon, kein Thema.
Kommentar ansehen
19.10.2014 12:08 Uhr von ar1234
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.10.2014 12:18 Uhr von HumancentiPad
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@ ar1234
China bekommt das Gas billiger weil sie in der letzten Zeit sehr gute Beziehungen zu den Russen pflegen.
Da hat jemand die "Gunst der Stunde" genutzt!!
Wenn ich richtig liege hat China seine Investitionen was Russland angeht verdreifacht!!
Das Putin "nicht ohne" ist sollte jeder wissen!
Die Ukraine ist darauf angewiesen und Putin lässt es sie spüren, nehme ich ihm nicht übel.

[ nachträglich editiert von HumancentiPad ]
Kommentar ansehen
19.10.2014 12:23 Uhr von Holzmichel
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Ich werde auch in die Kneipe gehen und dort gut essen und trinken, zahlen soll mein Nachbar!
Kommentar ansehen
19.10.2014 12:26 Uhr von ar1234
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Humancentiped: Klar, den Chinesen freuts. Die EU wird daraus lernen und ihren Gaskonsum zukünftig reduzieren. Wobei ich mit EU nicht die Regierungen meine, sondern die echten Verbraucher. Wer einen neuen Betrieb baut oder seine Heizung erneuert, wird an dieses Jahr denken und zukünftig auf andere Energiequellen setzen.

Davon mal abgesehen würde ich mir mal an deiner Stelle genau ansehen, was die Chinesen als Gegenleistung wollen. Die sitzen nämlich am längeren Hebel und gerade sie haben nichts zu verschenken ;-)

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
19.10.2014 12:30 Uhr von T¡ppfehler
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe mich auch gerade mit meinem Vermieter darauf geeinigt, dass demnächst der Nachbar aus dem Haus schräg gegenüber meine Miete bezahlt.

[ nachträglich editiert von T¡ppfehler ]
Kommentar ansehen
19.10.2014 12:31 Uhr von architeutes
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Gas ist das letzte Druckmittel das Putin noch hat ,im großen und ganzen ist er gescheitert.
Egal wie man das ganze noch Schönreden will ,Russland erpresst die Ukraine und möchte nebenbei auch noch mal Richtung Europa nachtreten.
China verfolgt den Plan den sie immer nachgehen wenn sie in die 3te Welt investieren ,maximaler Gewinn ,für Russland bleibt da nicht viel übrig.Die Chinesen basteln fleißig an großen Tanklagern in die billiges Öl fliest ,um das geht es.
Kommentar ansehen
19.10.2014 12:38 Uhr von HumancentiPad
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@architeutes

"im großen und ganzen ist er gescheitert."

Naja, er lässt die Ukraine mehr bezahlen.... obwohl Deutschland zahlt ja!!

Er hat beiden nochmal "einen mitgegeben" wie man so schön sagt!
Kommentar ansehen
19.10.2014 12:44 Uhr von ewin12000
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm ich verstehe gar nicht wie man darauf kommt das Deutschland für das Gas zahlen soll? Irgendwie frei erfunden von Bogir, was aber in der Quelle steht ist folgendes:

"Um die Gaslieferungen bezahlen zu können, hofft er nun auf Hilfe vom IMF. "

Oder Habe ich vielleicht die Neue Bezeichnung für Deutschland verpasst?

[ nachträglich editiert von ewin12000 ]
Kommentar ansehen
19.10.2014 12:51 Uhr von architeutes
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@HumancentiPad

"Naja,er lässt die Ukraine mehr bezahlen...obwohl Deutschland zahlt ja"
Ich schrieb es bereits im Kommentar ,nachtreten.

"Er hat beiden nochmal einen mitgegeben""wie man so schön sagt"

Schön?? Das dürfte ein weiterer Schritt sein Russland zu meiden ,Putin ist ein Despot ,wenn es nicht so läuft wie er es wünscht wird er zum Strassenschläger.
Die Ukraine hat selber Gasvorkommen die sie für sich erschließen könnten.
Polen noch 5x soviel ,ich weis nicht was die Polen planen, aber sollten sie fördern ist das für Deutschland auch eine Option.
Aber das ist alles Ungewiss.
Er bleibt am Ende der Verlierer , "einen mitgeben",wen Beeindruckt das außer seine Fans die den Ernst der Lage nicht sehen in den er sein Land bringt.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
19.10.2014 13:03 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das war ja SO klar.
Kommentar ansehen
19.10.2014 13:09 Uhr von AMB
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nun, hier kann man deutlich erkennen, wie Preise gestalltet werden. Sie entwickeln sich entsprechend der Marktlage und der Möglichkeiten der Kunden, diese zu bezahlen. Ist ja ähnlich wie bei uns.
Und irgend wie, so glaube ich kann man Menschen nicht andauernd verärgern und dann erhoffen, daß sie besonders freundlich gesonnen sind, wenn es um die Preise geht.

Wie wärs mit ein paar Fussionsreaktoren. Wenn stimmt, was ich gelesen habe, dann könnte man die dezentral installieren und hätte gleich das Problem des Energietransports mit gelöst.
Kommentar ansehen
19.10.2014 13:17 Uhr von magnificus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Daran ist nichts überraschend.

Der billige Kontrakt für russisches Gas an die Ukraine beinhaltete die wirtschaftliche, politische Bindung an Rußland inkl. fernhalten westlicher "Einflüsse". Nachdem diese Bedingungen durch den Putsch nichtig wurden, die Ukraine nicht bezahlt hat, müssen neue Konditionen her.
Den Anschluß an EU und Nato gibt es nicht für lau. Weder für für uns D, EU noch für die Ukraine.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
19.10.2014 13:21 Uhr von El-Diablo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nach Griechenland, dass nächste Fass ohne Boden.

Ich will demnächst Urlaub 5 Sterne Luxux Urlaub machen und habe mich mit meinem Reisebüro geeinigt, Deutschland soll zaheln.
Kommentar ansehen
19.10.2014 13:43 Uhr von architeutes
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Er ist gar nicht in der Position zu drohen ,gerade Russland ist extrem abhängig von den Export seiner Rohstoffe.
Schon jetzt zeichnet sich eine Kriese ab ,aber nein Putin "steht" seinen Mann. Egal ob der Ölpreis noch weiter fällt ,erst mal müssen die Europäer spüren wie es ist einen "Putin" ans Bein zu pinkeln.Bitte ,nur zu !!!!
Kommentar ansehen
19.10.2014 14:11 Uhr von blaupunkt123
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Also geht die große Zahlung wirklich los.....

Die deutschen Politiker sollten sich schämen, wenn im eigenen Land die Rentner im Winter die Heizkosten nicht mehr zahlen können, und im Gegenzug werden durch die immer höheren Steuern die Heizkosten von Oststaaten finanziert...
Kommentar ansehen
19.10.2014 17:25 Uhr von CrowsClaw
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"Ukraine und Russland einigen sich auf Gaspreis - Deutschland soll bezahlen."

Soll?
Davon ist in der Quelle nicht die Rede.
Deutschland soll nicht zahlen, mann hofft auf Unterstützung von Deutschland. Mehr nicht. Von einem Zwang, wie Borgir es darstellt, wird nicht berichtet!

"Um die Gaslieferungen bezahlen zu können, hofft er nun auf Hilfe vom IMF."

Dafür das Borgir in eigenem Ermessen festgelegt hat das Deutschland zahlen soll, scheinen die Ukraine aber noch auf andere Hilfe zu hoffen.

Klarer Fall von: News falsch wiedergeben.

Aus einem Gesuch auf Finanzhilfe wurde ein Zwang gemacht.
Kommentar ansehen
19.10.2014 17:44 Uhr von Borgir
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
^^

"Die Deutschen spielen eine große Rolle bei der Finanzierung der Hilfen", sagte Klimkin".

Zitat aus der Quelle.
Kommentar ansehen
19.10.2014 17:56 Uhr von CrowsClaw
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Ukraine könnte jedoch Schwierigkeiten haben, diesen zu bezahlen - und hofft auf Hilfe aus Deutschland."

"Um die Gaslieferungen bezahlen zu können, hofft er nun auf Hilfe vom IMF."

hoffen...

""Die Deutschen spielen eine große Rolle bei der Finanzierung der Hilfen", sagte Klimkin. "Deutsche Unterstützung brauchen wir bei der Einführung von EU-Standards in der Verwaltung, dem Aufbau eines modernen Steuerwesens, dem Kampf gegen Korruption", meinte er. "Die Erfahrung bei der Integration der ehemaligen DDR könnte uns auch helfen - etwa bei der Neuaufstellung von Polizei und Justiz."

Wenn schon, denn schon hm?
Das Bezog er auf die Einführung von Standards und Korruptionsprevenzion, nicht ausschließlich auf Gas.
Außerdem, ihr Zitat kann man sehr schön auch noch in die andere Richtung drehen. Was wenn Deutschland nicht helfen will? Deswegen spielt Deutschland eine "große" Rolle.

Wo kommt das soll her? Der Zwang?
Kommentar ansehen
19.10.2014 18:45 Uhr von ewin12000
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Bogir

"^^

"Die Deutschen spielen eine große Rolle bei der Finanzierung der Hilfen", sagte Klimkin".

Zitat aus der Quelle. "

Aus dem Zusammenhang gerissen, die hoffen auf Hilfe wie es dort steht. Wo sie nicht auf deutsche Hilfe hoffen ist beim GAS und von Zwang steht da gar nichts. Aber du LÜGST dir deine Welt zurecht. Als ich die News bei Klamm gesehen hatte, war mir sofort klar wer der Schreiber ist....

Traurig, das Sn solche Lügen duldet....
Kommentar ansehen
19.10.2014 20:00 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wenns freut? Denjenigen, der davon profitiert.
In Anbetracht dessen, das die UNSA über 12 Milliarden Dollar für den Sturz der alten ukrainischen Regierung bereitgestellt haben, bis heute wahrscheinlich noch viel mehr zur Destabilisierung der Ukraine, liegt wohl irgendwie auf der Hand, wer profitiert!
Da kann(muss) der devote Vasall aus Übersee doch wohl noch wenigstens die Gasrechnung der Ukraine begleichen, oder nicht?
Kommentar ansehen
19.10.2014 22:02 Uhr von Sonny61
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Mutti wird´s schon richten!
Kommentar ansehen
23.10.2014 10:14 Uhr von hasennase
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@TinFoilHead

wo hast du diesen unsinn mit den 12 mrd her ? du hast doch bestimmt eine quelle oder hast du dir das ausgedacht ?

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?