19.10.14 09:42 Uhr
 1.092
 

USA: Todesschütze von Michael Brown erklärt sich vor Gericht

Die "New York Times" berichtet, dass der Polizist und Todesschütze des Teenagers Michael Brown vor Gericht erklärt habe, dass dieser ihn vor den Schüssen angegriffen habe. Bei einer Anhörung erklärte der Polizist Darren Wilson demnach, dass Brown ihm gegenüber handgreiflich geworden war.

Genauer habe er am 9. August aus seinem Streifenwagen aussteigen wollen, als er dabei von Brown zurückgeschubst wurde. Nachdem dieser ihn dort hatte festhalten wollen, habe er versucht an die Waffe des Polizisten zu gelangen. Forensische Tests stützten die Angaben von Wilson.

Demnach wurden im Wagen selbst bereits zwei Schüsse abgegeben worden, wovon einer den Arm des Teenagers durchschlug. Das Blut Browns konnte im Auto und an der Waffe festgestellt werden. All das erkläre aber laut Zeitung nicht, warum der Polizist Michael Brown letztendlich erschoss.


WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gericht, Todesschütze
Quelle: n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2014 09:57 Uhr von KissArmy666
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
also wurde doch ein "heiliger" erschossen.
War doch klar.. auf der einen Seite immer sagen "alle Menschen sind gleich"

aber sobald ein dunkler von nem "weißen" erschossen wird, drehen sie durch.
Kommentar ansehen
19.10.2014 10:14 Uhr von Johnny Cache
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Tjo, und jetzt sollten man die Polizisten auf die Straße gehen und gegen die elenen Afro Amerikaner protestieren die sie immer wieder angreifen.
Kommentar ansehen
19.10.2014 10:33 Uhr von langweiler48
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Ich würde dem Märchenerzähler kein einziges Wort glauben. Das ist doch ein Konstrukt, damit ´der Mord an einem Farbigen vertuscht werden soll.
Kommentar ansehen
19.10.2014 10:34 Uhr von Perisecor
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Haben nicht genau das auch schon Videos gezeigt, welche am Tag der Tat auf Liveleak etc. aufgetaucht sind?
Kommentar ansehen
19.10.2014 12:53 Uhr von Stray_Cat
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Forensische Tests stützten die Angaben von Wilson."

Klar.
Kommentar ansehen
19.10.2014 17:37 Uhr von certicek
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Ferguson video shows witness saying Michael Brown´s hands were raised"
http://edition.cnn.com/...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?