19.10.14 08:55 Uhr
 724
 

Video: Busfahrer in Chile verprügelt einen Taschendieb

Ziemlich schmerzhaft verlief der Versuch eines Taschendiebs in einem chilenischen Bus, einen Fahrgast zu berauben.

Der Täter wollte eine Handtasche klauen und den Bus schnell wieder verlassen. Doch er wurde bei dieser Aktion von der sich schließenden Bus-Tür eingeklemmt.

Für den Busfahrer war dies eine gute Gelegenheit zu zeigen, was er von den Dieb hielt. Er nahm einen Knüppel und prügelte während der Fahrt immer wieder auf den Täter ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Video, Chile, Busfahrer
Quelle: express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2014 09:21 Uhr von A1313
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Selten dämlich vom Dieb und coole Aktion vom Busfahrer *daumen hoch* :-)
direkt bei der Polizei abgeliefert das Pack :)
Kommentar ansehen
19.10.2014 10:25 Uhr von langweiler48
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Titel fehlerhaft, denn es sollte ganz bestimmt Taschendieb heißen.

Zu dem Video gibt es 2 Sichtweisen. Aus der Sicht des Diebes ist es dumm gelaufen. Aus meiner Sicht, bestens.

Ob bei uns dem Busfahrer da nicht noch ein Verfahren drohen würde?
Kommentar ansehen
19.10.2014 10:40 Uhr von lucstrike
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Depp, ging ja voll in die Hose, das wird ihm hoffentlich eine Lehre sein.
Kommentar ansehen
19.10.2014 15:19 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Klar hätte der Busfahrer hier ein Verfahren am Hals und würde vermutlich seinen Job verlieren.

Hinsichtlich Chile bin ich mir jedoch nicht ganz so sicher, in welchem Licht ich den Taschendieb sehen soll. Ich glaube, da sind viele Leute so bettelarm, dass ihnen nicht viel anderes übrig bleibt, wollen sie nicht verhungern.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?