18.10.14 15:36 Uhr
 831
 

Frankreich/Fußball: Cavani fliegt wegen umstrittener Gewehr-Geste vom Platz

Obwohl der Stürmer Edinson Cavani von Paris Saint-Germain keine der üblichen Verfehlungen, wie etwa das Entledigen des Trikots, oder das Überspringen der Bande, beging, musste er in der Partie gegen RC Lens nach einer roten Karte vom Platz.

Auslöser war eine umstrittene Geste des Spielers, nachdem er zuvor einen Elfmeter verwandelt hatte. Dabei stellte Cavani mit den Händen ein zielendes Gewahr dar, weswegen er vom zuständigen Schiedsrichter, Nicolas Rainville, mit Gelb verwarnt wurde.

In Folge dessen berührte Cavani den Arm des Schiedsrichters, was ihm letztendlich die rote Karte einbrachte. Der Präsident des Sportclubs, Nasser Al-Khelaifi, kritisierte die Maßnahme, und erklärte, dass der Spieler immer so jubeln würde. Trotz allem gewann Paris Saint-Germain die Partie mit 3:1.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Frankreich, Platz, Geste, Gewehr
Quelle: n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forbes-Liste: Basketballer Michael Jordan ist reichster Sportler der Geschichte
Tennis: Boris Becker würde auch als Frauen-Trainer arbeiten wollen
Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2014 16:00 Uhr von ZzaiH
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
endlich greift mal ein schiedsrichter gegen dieses anfassen und reklamieren mit dem durch, was er darf und kann - nämlich den so protestierenden vom platz stellen...
Kommentar ansehen
18.10.2014 18:24 Uhr von Joeiiii
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Über die blöde Gewehr-Geste kann man sicher streiten. Über die anderen beschriebenen Dinge, nämlich über die Bande springen und das Trikot ausziehen, aber nicht. Das ist offiziell verboten und das ist jedem Fußballprofi bestens bekannt. Hoch- und überbezahlte Fußballer sollten sich auch normal freuen können.
Kommentar ansehen
18.10.2014 20:54 Uhr von FredDurst82
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jo ganz langsam, er hat den Arm des Schiris berührt. Hab das im Video gesehen, wegen der Jubelgeste Gelb zu geben is schon fragwürdig, aber wegen einer lächerlichen Berühung glatt Rot zu geben ist einfach nur ne Fehlentscheidung...
Kommentar ansehen
18.10.2014 23:00 Uhr von spoderman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst das Anfassen war nicht gelbwürdig. Die Fans haben alle gepfiffen, es war ziemlich laut und Cavani hat nur versucht zu kommunizieren, indem er den Schiri mal mit einem kleinen Stupser auf sich aufmerksam zu machen. Hätte er ihn gezogen wäre es ja eine ganz andere Geschichte. Ziemlich lächerlich ein Spiel wegen so einen Mist derart zu stören. Ein Schiri sollte bei einem Spiel dafür sorgen, dass der Spielablauf problemlos verläuft und nicht selbst für die Probleme zu sorgen.
Kommentar ansehen
18.10.2014 23:20 Uhr von d1pe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Gelbe für die Jubelgeste ist fragwürdig, aber die Rote absolut vertretbar. Cavani hält den Schiedsrichter am Oberarm zurück. Für berühren hätte Gelb gereicht, aber für Festhalten ist Rot richtig.
Es ist sowieso fragwürdig, warum immer die halbe Mannschaft nach einer Entscheidung zum Schiedsrichter laufen muss und ihn bedrängt und antätschelt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?