18.10.14 15:03 Uhr
 1.373
 

Russland: Wladimir Putin pocht auf Einhaltung von Gasverträgen mit der EU

Russland will in Zukunft das Brechen von Gasverträgen durch die Europäische Union nicht mehr dulden. Die EU hatte Erdgas aus Russland in die Ukraine umgeleitet.

Russland könne auf die illegale Nutzung des an die EU gelieferten Erdgases mit einer Reduzierung der Lieferungen reagieren, ShortNews berichtete bereits. Die EU könne außerdem mit den Reserven auch einen totalen Lieferstopp ausgleichen. Mit einem Lieferstopp hatte Putin aber niemals gedroht.

Putin will mit seiner Forderung erreichen, dass die Ukraine sich nicht über Umwege um die Zahlung der noch offenen Gasrechungen drückt. Die EU würde mit Gaslieferungen an die Ukraine ein inakzeptables Geschäftsgebaren an den Tag legen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Russland, Wladimir Putin, Gas, Putin
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2014 15:03 Uhr von Borgir
 
+23 | -10
 
ANZEIGEN
Da hat der Herr Putin vollkommen recht. Wenn die Betrüger in Kiew weiterhin Gas erhalten, bezahlt von der EU, gibt es keinen Grund, offene Rechnungen gegenüber Russland zu begleichen. Das gefällt Putin natürlich nicht. Wer das nicht nachvollziehen kann will es auch nicht.
Kommentar ansehen
18.10.2014 15:24 Uhr von GeneralKapitalo
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Rechtlich gesehen ist Putins Argumentation natürlich nicht wirklich haltbar (Vorausgesetzt, dass was in den DWN steht stimmt überhaupt). Es gibt unter Staaten schließlich keine "Gesetze" die die Weiterleitung von Waren an ein Drittland verbieten würden. Aus "protektionistischer Sicht" ergibt es zwar Sinn, mit Konsequenzen zu drohen, aber aller Wahrscheinlichkeit nach handelt es sich mal wieder um eine recht leere Drohung, so wie alles was mit den Gaslieferungen zu tun hat. Ob der Mann seine Drohungen jetzt aus Nächstenliebe zur Bevölkerung Europas, oder aus purer "Deviesengier" nicht war macht, kann jeder selbst entscheiden. ^^

[ nachträglich editiert von GeneralKapitalo ]
Kommentar ansehen
18.10.2014 15:25 Uhr von architeutes
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.10.2014 16:15 Uhr von Perisecor
 
+9 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.10.2014 17:29 Uhr von hasennase
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
sollte es sich nicht wieder um eine Lügengeschichte von borgir dwn handeln dann wäre putin noch dämlicher als er eh schon ist. mit solchen sprüchen würde er den prozeß russland zu einem unbedeutenden lieferanten zu degradieren noch beschleunigen. gas und öl kann man schlecht essen.
Kommentar ansehen
18.10.2014 18:39 Uhr von yongsai
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja witzig, Putins Logik ist 1 : 1 die Logik unseres Urheberrechts. Nur weil du es es gekauft hast, kannst du damit noch lange nicht machen was du willst..... Das könnte ein schönes Beispiel für Bigotterie werden....
Kommentar ansehen
18.10.2014 21:11 Uhr von ms1889
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
aha..und russland?
was für ein geschäftsgebaren is dat denn?...wer erschiesst diesen möchtegern zaren den mal?
er ist nur noch peinlich... und zeigt klar das er geisteskranker mensch ist, wie adolf h.

wobei DWN sehr unseriös ist...
würde russland gas/oel als druckmittel gegen die eu benutzen, würde er selbstmord begehen...den dann würde er auf seinem zwug sitzen bleiben und hätte keine einnahmen mehr..wovon er den staat bezahlt.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
18.10.2014 21:23 Uhr von creek1
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Die Parasiten aus Kiew könnten ja auch erst mal ihre umgerechnet 60 Milliarden € Kreditschulden an Russland zurückzahlen.

ms1889

Warum schließt du immer von dir auf andere ?
Kommentar ansehen
18.10.2014 21:25 Uhr von Perisecor
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@ Prime.ra

Während du dir nur ausdenkst, dass die USA und die EU irgendwen bezahlt haben, ist die militärische Besetzung und Annektierung der Krim sowie die massive Militärhilfe für die Separatisten durch Russland längst erwiesen.


@ creek1

Denkst du dir wieder lustig Zahlen aus?
Kommentar ansehen
18.10.2014 21:39 Uhr von magnificus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und die Ausbildung der "Revolutionäre" vom Maidan ist auch nicht kostenlos. Oder die "Sanierung" lol ukrainischer Stützpunkte auf der Krim.
Kredite, Waffen usw

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
18.10.2014 21:41 Uhr von Perisecor
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ Prime.ra

Du meinst das Geld, welches seit 1990 ausgegeben wurde, und welches nachweisbar größtenteils bereits vor dem Jahr 2000 investiert wurde?

Vielleicht solltest du dich mal besser briefen.
Kommentar ansehen
18.10.2014 22:00 Uhr von Perisecor
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ Prime.ra

Du willst dich also nicht besser informieren.

Gut, das war ja auch dein Vorgehen in der Vergangenheit: Keine Ahnung haben, aber viel erzählen wollen.
Kommentar ansehen
18.10.2014 22:16 Uhr von creek1
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Tut mir leid ich habe mich um die lächerliche Summe von 57 Milliarden $ geirrt. Die Ukraine schuldet Russland 3 Milliarden $.
Die 60 Milliarden € hatte ich vor Monaten irgend wo mal gelesen.
Nichts des zum Trotz sind die Kiewer Putschisten Parasiten der übelsten Sorte.
Ein Satz noch zur angeblichen Annektion der Krim.
Russland hat die von den Nazis besetzte Krim unter hohen Verlusten im 2.ten WK zurück erobert.
Was bitte gibt dir als Kultur loser Amerikaner das Recht über russisches Hoheitsgebiet zu urteilen.
Bleib du mal lieber in dein annektiertes Indianer Land.
Kommentar ansehen
18.10.2014 22:32 Uhr von ewin12000
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Prime.ra

"
Und Du? Keine Ahnung aber brav hier posten, was man Dir vorgibt. "

Im Moment sieht es aber eher so aus,als ob du und creek1 keine Ahnung haben und brav hier Blödsinn alla "60 mrd" und so posten....
Kommentar ansehen
18.10.2014 22:50 Uhr von Perisecor
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ creek1

"Was bitte gibt dir als Kultur loser Amerikaner das Recht über russisches Hoheitsgebiet zu urteilen."

Das Völkerrecht, in welchem Russland die Zugehörigkeit der Krim zur Ukraine mehrfach anerkannt hat.

Des Weiteren: Warum gibt Russland, deiner Argumentation folgend, Königsberg nicht an Deutschland zurück?




"Russland hat die von den Nazis besetzte Krim unter hohen Verlusten im 2.ten WK zurück erobert."

Und schon damals standen viele Ukrainer nicht auf Seiten Russlands.


@ Prime.ra

Wie bereits gesagt, deinem Argumentationsversuch ging mal wieder sehr schnell die Puste aus.
Kommentar ansehen
19.10.2014 00:04 Uhr von creek1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Nach deiner Argumentation müßte Deutschland das Saarland an Frankreich zurückgeben.
Letztendlich lautet die Frage, was ist Völkerrecht ?
Aus meiner Sicht kommt immer rüber.
USA sind immer die Guten und haben das Recht gepachtet.
Russland sind immer die Bösen und haben nie recht, weil sie arm, dumm und versoffen sind.
Diese Meinung wird jeden im Westen eingeimpft.
Man sieht das auch immer wieder in Hollywood Filmen.
Russe Strunzdoof. Ami immer Superschlau und Alleskönner.
Kommentar ansehen
19.10.2014 00:05 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
DWN und die üblichen Lügen.
Die EU kann die Ukraine mit Gas beliefern, wie sie lustig sind.
Könnt ihr Spinner nicht einfach alle zurück nach Russland ziehen?
Kommentar ansehen
19.10.2014 10:23 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ creek1

"Nach deiner Argumentation müßte Deutschland das Saarland an Frankreich zurückgeben."

Das war nicht meine Argumentation, sondern deine.


"Letztendlich lautet die Frage, was ist Völkerrecht ?"

Für eine tiefgreifende Beantwortung kann ich dir eine Gasthörerschaft an einer juristischen Fakultät in deiner Nähe empfehlen.

Für die Diskussion hier ist ausreichend, dass es um überstaatliche Abkommen geht. Russland hat diesen Abkommen zugestimmt - sowohl denen, welche die territoriale Integrität der Ukraine festlegen und diese definieren, als auch jene, welche Annektierungen von Staatsgebiet untersagen.

Entsprechend wird von völkerrechtswidrig bzw. von Völkerrechtsbruch geredet.



"Aus meiner Sicht kommt immer rüber."

Das liegt an deiner selektiven Wahrnehmung.
Kommentar ansehen
19.10.2014 12:01 Uhr von creek1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor

"Das war nicht meine Argumentation, sondern deine."

Leider hast du es wieder mal nicht verstanden.
In einer Abstimmung unter der Bevölkerung des Saarlandes, wollten diese Mehrheitlich zu Deutschland gehören.
Auf der Krim war es genau so.

Mit was ist Völkerrecht, wollte ich nur ausdrücken das es vom Auge des Betrachters an gewannt werden kann.
Russen und US Amerikaner haben als mächtige Staaten ihre eigenen Ansichten zum Verständnis von Völkerrecht.
Kommentar ansehen
19.10.2014 12:18 Uhr von Perisecor
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ creek1

Nein.

Die Abstimmung des Saarlandes wurde
1) international anerkannt
2) fand nicht unter feindlicher militärischer Besatzung statt
3) wurde nicht massiv manipuliert
4) war ordentlich vorbereitet, inklusive Wählerlisten



"Russen und US Amerikaner haben als mächtige Staaten ihre eigenen Ansichten zum Verständnis von Völkerrecht."

Das ist irrelevant, denn Verträge sind zu halten. In diesem Punkt gibt es keine zwei legitimen Ansichten.
Kommentar ansehen
19.10.2014 13:02 Uhr von hasennase
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@creek1

alle grenzveränderungen wie die teilung tchechien slowakai, oder saarland, wiedervereinigung etc wurden immer unter internationaler konrolle und aufsicht nach dem völkerrecht durchgeführt. genauso so wie russland es in allen fällen immer gefordert hat uns sich vertraglich verpflichtet hat.
wie die un vollversammlung in ihrer verurteilung russlands festgestellt hat ist die anneketion der krim natürlich völkerrechtswidrig und ein eroberungskrieg. nicht ohne grund haben sie alle un mitglieder aufgefordert diese illegale annektion nicht anzuerkennen.
Kommentar ansehen
22.10.2014 19:54 Uhr von spamverdacht
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ist Putin wirklich schwul? Wenn ja, warum verfolgt er dann die Schwulen in Russland? Ich verstehe das nicht...

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?