18.10.14 14:52 Uhr
 248
 

Deutschland entwickelt spezielle Flugzeuge zum Transport von Ebola-Kranken

Bis vor kurzem war das Projekt noch geheim, doch wie Regierungskreise berichten, wird aktuell an speziellen Flugzeugen gearbeitet, welche für den Transport von Ebola-Patienten geeignet sind, die aber auch bei anderen Krankheiten eingesetzt werden können. Solche Flugzeuge gibt es in ganz Europa nicht.

Bisher gibt es weltweit lediglich zwei Maschinen, welche die notwendigen Bedingungen erfüllen. Diese gehören der US-Firma Phoenix Air und kommen weltweit zum Einsatz. Dabei kostet ein Flug 200.000 Dollar, wobei die Kosten in speziellen Fällen auch schon mal auf eine Million Dollar steigen können.

Die Flugzeuge werden benötigt, da nur so Mitte November die freiwilligen deutschen Helfer in die Ebolagebiete aufbrechen können. Ob der ehrgeizige Zeitplan aufgeht ist noch offen, allerdings könnten die Maschinen später dann auch von anderen Ländern genutzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Transport, Ebola
Quelle: faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2014 14:55 Uhr von Borgir
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Oh je, das braucht wieder zehn Jahre, wird Jahr für Jahr teurer dann ist da ja noch die Sache mit dem Brandschutz...das wird nix :-)
Kommentar ansehen
18.10.2014 15:33 Uhr von Johnny Cache
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Gehört es auch zu den Anforderungen daß die Dinger fliegen? ;)
Kommentar ansehen
18.10.2014 17:11 Uhr von kingoftf
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Bis Deutschland das entwickelt hat, gibt es kein Ebola mehr.
Kommentar ansehen
18.10.2014 20:04 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Sind denn jetzt alle irre? Als wenn auch nur eine Schraube am Flugzeug an sich neu entwickelt wird für Ebola... Die _INNENAUSSTATTUNG_ mag eine völlig andere sein um entsprechend auf die besonderen Bedingungen einzugehen aber am Flieger selber was ändern klingt für mich absolut abstrus. Wozu auch? Als wenn so ein Ebola-Erreger ein 10000 Meter höhe und minus soundsoviel °C noch überleben könnte...
Kommentar ansehen
19.10.2014 00:18 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Flugzeug entwickelt?
Und wenn ich neue tapeziere habe ich ein Haus entwickelt?
Kommentar ansehen
19.10.2014 12:37 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wäre es nicht sinnvoller, für diese Gelder (Entwicklung, Anschaffung und Unterhalt) mobile Kliniken zu bauen, welche man direkt in die Krisengebiete bringen kann.
Kommentar ansehen
19.10.2014 16:13 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jlaebbischer


Selbst das schafft die BW doch nicht, neulich musste eine Transall auf dem Weg in den Senegal auf Gran Canaria notlanden....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?