18.10.14 13:37 Uhr
 392
 

Mönchengladbach: Polizei fasst bundesweit tätige Diebesbande

Sieben Männer aus zwei Familien konnten von Spezialeinsatzkräften in Soest und Werl festgenommen werden. In ihren Wohnungen in Mönchengladbach wurde eindeutiges Beweismaterial gefunden.

Nicht nur Diebesgut, auch verschiedene Waffen wurden von der Polizei sichergestellt. Einbrüche, Betrug und Trickdiebstahl gehen auf das Konto der Bande - über 50 Straftaten im gesamten Bundesgebiet.

Gegen die 19 bis 52 Jahre alten Tatverdächtigen wurde Haftbefehl erlassen. Die Ermittlungen dauern noch an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WOK.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Dieb, Mönchengladbach
Quelle: wz-newsline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2014 19:30 Uhr von Undschonwieder
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Wie jetzt. Jetzt wundere ich mich aber über unsere Vaterlandversager. Es ist jetzt 19:30 Uhr und nur ganze drei Kommentare zu diesem Thema. Geht es hier etwa nicht um Ausländer????
Kommentar ansehen
18.10.2014 23:45 Uhr von Atheistos
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bin ein Internet-Surfer, der ebenfalls zwei Familien entstammt.... tut was.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?