18.10.14 08:36 Uhr
 298
 

Irak: Milizen des "Islamischen Staates" schießen mit Kugeln aus Deutschland

Das Netzwerk "Conflict Armament Research" aus London fand heraus, dass die Milizen des "Islamischen Staates" (IS) im Irak und in Syrien auch mit Munition aus Deutschland schießen.

Das Netzwerk sammelte für die Untersuchung Munition in Krisengebieten. Außerdem wurden Patronenhülsen gefunden, die in China, USA und der ehemaligen Sowjetunion hergestellt wurden.

Von einer direkten Unterstützung Deutschlands ist derzeit nicht auszugehen. Wie die Munition in die Hände des IS gelangte, ist ungewiss. Der Fund sei jedoch ein Indiz für "ein breites Spektrum an Munitionsquellen" des IS.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-Arrow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Irak, IS, Munition
Quelle: zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert
Amtsgericht Neuruppin: Angeklagter erscheint mit Drogen in der Verhandlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2014 10:50 Uhr von lucstrike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Wie die Munition in die Hände des IS gelangte, ist ungewiss"
Bla bla immer der gleiche Schmu...
Dabei ist es doch so einfach:
Waffenhändler eingeschaltet, dick Reibach gemacht um danach dann die Entrüsteten zu spielen...öö
Kommentar ansehen
20.10.2014 14:26 Uhr von edi.sat
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das waren bestimmt Deutsche mit türkischem Migrationshintergrund. Die Aufschrift "mit türkischem Migrationshintergrund" konnte man auf den Hüllsen nicht mehr lesen...

Aber solange man den Booman hat, ist die Welt doch in Ordnung!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?