17.10.14 17:47 Uhr
 394
 

Entführte Deutsche auf den Philippinen sind frei (Update)

Der Chef der Anti-Kidnapping-Einsatzgruppe, Roberto Fajardo, von der philippinischen Polizei bestätigte nun, dass die beiden entführten deutschen Geiseln frei sein sollen. Diese würden sich in Sicherheit befinden, und hielten sich demnach in einem Militärcamp auf.

Im Vorfeld hatte bereits ein Sprecher der islamistischen Abu Sayyaf gegenüber einem Radiosender erklärt, dass die Geiseln gegen die Zahlung von Lösegeld freigelassen wurden. Unklar ist, ob tatsächlich Lösegeld gezahlt wurde.

Die deutsche Bundesregierung hatte sich offiziell nicht in die Vorgänge eingeschaltet, wobei am gestrigen Abend ein Krisenbeauftragter in das Gebiet gereist war. Im Laufe des Tages waren zudem 3.000 philippinische Soldaten auf die Insel Jolo versetzt worden, um die Geiseln zu befreien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsche, Philippinen, Freilassung, Entführte
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2014 19:30 Uhr von Undschonwieder
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Sehr schön. Und nun zurück mit unseren Brüdern und Schwester. Haben noch Platz in unserer Stammtischrunde
Kommentar ansehen
17.10.2014 20:11 Uhr von denksport
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
endlich mal gute nachrichten
Kommentar ansehen
17.10.2014 20:40 Uhr von dj coldCut
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
schoener Urlaub auf kosten der Steuerzahler!
Kommentar ansehen
17.10.2014 21:08 Uhr von ar1234
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ob diese Nachrichten so gut sind, wage ich zu bezweifeln. Jetzt, wo die Geiselnehmer wissen, dass es noch Geld zu holen gibt, sind sie sicher bald wieder unterwegs, um sich neue Touristen zu besorgen.
Kommentar ansehen
17.10.2014 22:29 Uhr von ar1234
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: Mit dem Unterschied, dass man fürs Lösegeld neue Leute und zusätzliches Material besorgen kann und der Erfolg auch noch diese Gruppierungen zusätzlich motiviert.

Wenn es durch diese Entführungen nur Millitär- und Polizeieinsätze anstelle von Lösegeld zu holen gäbe, sähe die Sache schon ganz anders aus.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
17.10.2014 23:19 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dann würde ich die Insle ja jetzt mal mit den 3000 Mann von vorne bis hinten absuchen und das Geschmeiss entsorgen...

[ nachträglich editiert von Tuvok_ ]
Kommentar ansehen
18.10.2014 19:35 Uhr von Undschonwieder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und schon wieder so geile Kommentare hier. Leute das ist nicht die erste Geiselnahme auf diesem Planeten. Es hat schon immer wieder Geiselnahmen mit anschliessender Zahlung des Lösegeldes usw. gegeben. Nur ein Paar Schlaubirnen reden hier so, daß bis dato überhaupt keine Lösegelder geflossen sind.

Hauptsache etwas schreiben. Ob es Sinn macht ist egal.
Kommentar ansehen
19.10.2014 18:13 Uhr von Undschonwieder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB

wo ist denn da bitte ein Unterschied. Jede Geiselnahme hat doch System. Geisel nehmen und Geld verlangen. Und jetzt??

Auch in Deutschland, Holland Belgien usw. hat es Geiselnahmen usw mit anschließender Bezahlung gegeben. Und jetzt??

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?