17.10.14 16:23 Uhr
 815
 

Der italienische Schuldensumpf - Die Finanzkrise ist zurück

Bereits 2011 hatte Italien mit erheblichen Problem am Finanzmarkt zu kämpfen. Binnen zweier Monate flossen damals 80 Milliarden Euro Investitionsgelder aus dem Land ab. Das verleitete EZB-Chef Mario Draghi seinerzeit zum Ausspruch "Whatever it takes", wobei er auf die Rettung des Euro anspielte.

In diesen Monaten scheinen sich die Ereignisse von damals zu wiederholen, wie das IFO-Institut erklärt. Demnach seien im August und September 67 Milliarden Euro aus Italien abgezogen worden. Viele Investoren befürchten anscheinend die Rückkehr der Schuldenkrise.

Ifo-Chef Hans-Werner Sinn erklärte dazu, dass es sich in Europa nie um eine reine Finanzkrise gehandelt habe, sondern um eine realwirtschaftliche. Diese müsse man zunächst überwinden, damit die Krise endgültig gelöst werden kann. Das Italien aus dem Euro austreten wird, erwartet er allerdings nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Finanzkrise, zurück
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hitlercode auf Kinderkarussell