17.10.14 15:20 Uhr
 202
 

Wegen Streiks - Bahn streicht alle Fußball-Sonderzüge für das Wochenende

Wegen des angekündigten Streiks der Gewerkschaft GDL am kommenden Wochenende hat die Deutsche Bahn sämtliche Sonderzüge für Fußball-Fans gestrichen. Das Unternehmen erklärte dazu in einer Mitteilung, dass die An- und Abreise durch die Bahn nicht sichergestellt werden könne.

Die meisten Vereine haben ihren Fans inzwischen Empfehlungen an die Hand gegeben, wie sie trotzdem zu den Stadien kommen. Borussia Dortmund etwa bietet auf seiner Homepage eine Art Mitfahrzentrale an, damit sich Fans gemeinsam auf den Weg zum Auswärtsspiel in Köln machen können.

In Bremen hat der Dachverband der Fanclubs noch Plätze im eigens angemieteten Bus frei. Dort beschwert man sich zudem über den Streik, der auch den Ferienanfang in vielen Bundesländern störe. Andere Vereine raten ihren Fans per PKW oder Bus zu den Spielen zu reisen, und Fahrgemeinschaften zu bilden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bahn, Wochenende
Quelle: faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Serena Williams hat schwanger die Australian Open gewonnen
Tennis: Fed-Cup-Team bleibt in Weltgruppe - Görges verhindert Abstieg
Boxen: Arthur Abraham wieder im WM-Geschäft - Sieg gegen Krasniqi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2014 15:25 Uhr von ZzaiH
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
oh oh da wird die volksseele aber hochkochen dieses wochenende...
Kommentar ansehen
17.10.2014 15:52 Uhr von magnificus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.10.2014 15:55 Uhr von TinFoilHead
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das ganze Land geht so langsam vor die Hunde, ausser für die Vermögenden, und niemand regt sich.
Aber wetten, wenn keine Sonderzüge zu Fussballspielen fahren, ist die Hölle los...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?