17.10.14 15:25 Uhr
 1.495
 

Großbritannien: Starkoch Jamie Oliver hat verurteilten Kinderschänder angestellt

Starkoch Jamie Oliver steht derzeit in der Kritik, weil er einen verurteilten Kinderschänder angestellt hat, obwohl es tausende, andere Bewerbungen von benachteiligten Menschen gab. Olivers Sprecher teilt mit, dass der Starkoch von der Verurteilung weiß und dem Mann eine Chance geben will.

Der betreffende Angestellte ist heute 24 Jahre alt und vergewaltigte ein zwölfjähriges Mädchen als er 19 war. Zunächst leugnete er das Verbrechen, legte aber später ein Geständnis ab. Er wurde wegen der Tat zu einer Haftstrafe von zwei Jahren verurteilt.

Der Mann wurde von Oliver in einem "Fifteen"-Restaurant in London angestellt. Das Konzept der Restaurantkette sieht vor, dass man jungen Menschen dabei hilft, auf dem rechten Weg zu bleiben und etwas aus ihrem Leben zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Großbritannien, Kinderschänder, Jamie Oliver, Anstellung
Quelle: 9news.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis
TV-Koch Jamie Oliver unterstützt skurrile Spendenaktion für Erdbebenopfer
Starkoch Jamie Oliver nennt seinen Sohn River Rocket

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2014 17:18 Uhr von Rechtschreiber
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Gut.
Kommentar ansehen
17.10.2014 17:28 Uhr von Bosshaft
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Also entweder bleiben die Kunden fern oder sie kommen, um den Kinderschänder fertig zu machen. Egal, wie es kommt, arbeiten wird er nicht all zu lange dort.
Kommentar ansehen
17.10.2014 19:02 Uhr von bigpapa
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde das Handeln des Starkoch gut.

Nehmen wir mal das schlimmste Gegenteilige extrem an.

Variante 1. : Der Typ liegt den Steuerzahler auf der Tasche.

Variante 2 : Er vergewaltigt wieder ein Kind, damit er ein Dach über den Kopf und 3 Mahlzeiten am Tag bekommt. (Nennt man Knast).

Da finde ist diese Version aktuell noch die beste. Er kann was aus sein Leben machen. Und für sein Geld arbeiten.

Merkern können alle. Aber ne gescheite Alternative Lösung hat keiner.


Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
18.10.2014 02:24 Uhr von ich_weiss_es_besser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hab ich nichts dagegen eine 2 Chance hat wohl jeder schon mal gebraucht oder wird sie mal brauchen.Aber wegen dem jetzt nicht in das Restaurant mehr zum Essen zu gehn,zeigt nur das diejenigen selbst für was besseres halten,man weiß ja nie die Hintergründe.Daher finde ich es eine Primaidee statt auf Steuerzahler Kosten zu verursachen.
Kommentar ansehen
18.10.2014 09:41 Uhr von Floppy77
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Silvi86
Der sieht eher aus, als wenn er schon sein nächstes Opfer erspäht hat, unter den "jungen Menschen denen im Restaurant geholfen wird auf den rechten Weg zu kommen" sind bestimmt auch ein paar junge Mädels.
Kommentar ansehen
21.10.2014 14:27 Uhr von jschling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kritik...
und ändert es was an dem Leid des Mädchens (welches ich natürlich auch sehe) ? würdest du sagen es geht ihr besser, wenn er auf Dauer Sozialhilfeempfänger bleibt ?? is ja jetzt nicht so, dass der Typ zum Superstar gemacht wurde, er ist nun angestellt in einem Restaurant

Natürlich hat es einen faden Beigeschmack, da es gerade in der heutigen Zeit sicherlich auch eine Reihe anderer Menschen gibt, welche einfach nur eine Chance benötigen. Auf der anderen Seite muss man sagen, dass wenn wir nicht vorhaben solche Kinderschänder und ähnliches in Zukunft am nächsten Baum aufzuhängen, wir ihnen nach Verbüssen der Strafe auch eine reelle Chance geben müssen, sonst gleicht jegliches Urteil einem Todesurteil, dauert halt nur länger.
So hart es klingen mag, aber unabhängig vom Täter wird das Opfer selber lernen müssen damit klar zu kommen. Täglich erleiden tausende Kinder, welche nun wahrhaftig nichts dafür können, schreckliche Schicksale (Krieg wie in Syrien, Ebola wie in Afrika usw) und müssen notgedrungen damit klar kommen. Traurig aber wahr,

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis
TV-Koch Jamie Oliver unterstützt skurrile Spendenaktion für Erdbebenopfer
Starkoch Jamie Oliver nennt seinen Sohn River Rocket


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?