17.10.14 13:28 Uhr
 176
 

Apple bringt iMac mit 5K Display

14.700.000 Pixel fasst der brandneue 27 Zoll iMac aus dem Hause Apple, den das Unternehmen nun vorgestellt hat. Das ist die siebenfache Pixelanzahl eines HD-Monitors und sogar 67 Prozent mehr Pixel wie bei einem 4K-Display.

Der neue iMac soll aber noch mehr bieten und außerdem deutlich energieeffizienter arbeiten als seine Vorgänger. Auch in Sachen Leistung ist das kleinste Modell nicht zu verachten und ist mit einem Intel i5 Quad Core, bei einer Taktung von 3,5 GHz, ausgestattet.

Käufer des neuen iMac müssen sich auf einen Preis von 2499 US-Dollar einstellen. Wie der genaue Kurs in Europa ausfallen wird, werden wir sicherlich schon bald erfahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: badSpy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Display, iMac
Quelle: rigged.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2014 19:08 Uhr von KissArmy666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lol.
Kommentar ansehen
18.10.2014 15:14 Uhr von derNameIstProgramm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie wirkt die Konfiguration nicht rund.

Zum Surfen und Office brauche ich keine 5K

Zum Spielen ist das System mit 5K auch nicht geeignet, selbst High End PC Konfigurationen schaffen 4K gerade so.

Für hochauflösende Grafiken und Filme ist der i5 und 8GB Ram völlig unterdimensioniert.
Kommentar ansehen
19.10.2014 14:14 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ derNameIstProgramm
Das Ding ist in erster Linie für Fotografen und Grafiker gedacht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?