17.10.14 13:26 Uhr
 5.682
 

Weihnachtsbaum, der wie riesiges Sexspielzeug aussieht, steht in Paris

Die aufblasbare "Tree"-Schöpfung des Amerikaners Paul McCarthy wurde auf dem Place Vendôme in der französischen Hauptstadt Paris aufgestellt. Die festtägliche Aufblas-Kunst in Form eines Weihnachtsbaums ähnelt aber einem gigantischen Erotikspielzeug.

Die Stadt möchte Interesse für die nächste Woche beginnende "Internationale Messe für zeitgenössische Kunst" wecken. Die einheimischen Pariser sind jedoch entweder amüsiert oder irritiert über das Objekt und behaupten, das grüne Ungetüm sieht mehr wie ein Spaßgadget für das Schlafzimmer aus.

Das 25 Meter hohe Kunstwerk ist die Idee des amerikanischen Künstlers Paul McCarthy. Es hat eine gemischte Reaktion auf den sozialen Netzwerken hervorgerufen, ein Pariser fühlte sich "gedemütigt" und andere stellten fest, dass die Stadt "entstellt" wurde und sehen es als Provokation an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hexxer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Paris, Weihnachtsbaum, Sexspielzeug
Quelle: mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2014 13:34 Uhr von Maverick Zero
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Hey, den hab ich in Pink!
Kommentar ansehen
17.10.2014 13:46 Uhr von Schnulli007
 
+6 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.10.2014 14:01 Uhr von Maverick Zero
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, aber die Dinger sehen nun mal wirklich so aus... das hat mit fehlgeschriebenen Couches nix zu thun.
Kommentar ansehen
17.10.2014 14:12 Uhr von Leimy
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
"[...], ein Pariser fühlte sich "gedemütigt" [...]"

Na? Wer hat das Wortspiel entdeckt?
Kommentar ansehen
17.10.2014 14:57 Uhr von Fireproof999
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Schnulli

http://media-cache-cd0.pinimg.com/...

Ist zwar Rot, gibts aber sicherlich auch irgendwo in grün
Kommentar ansehen
17.10.2014 16:09 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn das Kunst ist, dann ist das Gekritzel eines kleinen Kindes ein van Gogh... übel, was sich heutzutage alles Kunst nennen darf... der Künstler sollte sicher besser mal zum Therapeuten begeben... in seinem tiefsten Innern schlummert ganz sicher die eine oder andere nicht ausgelebte Phantasie... das kann im Alter Probleme machen...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
17.10.2014 16:12 Uhr von ROBKAYE
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Aber Paul McCarthy scheint schon öfter die eine oder andere perverse Phantasie in "Kunst" gebannt zu haben:

Santa Claus mit Dildo:

http://de.wikipedia.org/...

Ein verkappter Perverser darf also in Paris seine "Kunst" Kindern und Jugendlichen präsentieren, und die Regierung macht da mit... in meinen Augen gehört das in den Bereich der Frühsexualisierung der Kinder und reiht sich in die perversen Machenschaften der Musikindustrie ein, die sich dieses Ziel der Frühsexualisierung der Kindern auf die Agenda geschrieben hat:

http://www.freiewelt.net/...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
17.10.2014 19:11 Uhr von shadow#
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ ROBKAYE
Was dein erzkonservatives Erbsenhirn nicht begriffen hat:
Kinder sehen da nur einen Weihnachtsbaum.
Kommentar ansehen
17.10.2014 22:48 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
also, die mit Schweif sind ja auch niedlich!
Kommentar ansehen
17.10.2014 23:20 Uhr von Hanna_1985
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Da erkennt man nur einen Buttplug, wenn man einen Buttplug kennt.

Kennt Ihr die Sache mit der Vase und den Delphinen? Genau so ist das hier.

Alle, die darin was "Perverses" sehen (warum ist Sexspielzeug etwas schlechtes?), kennen das Teil bereits. Spiegel vorhalten und so.
Kommentar ansehen
18.10.2014 02:13 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Robkaye,
ein echter Künstler ist immer ein wenig wahnsinnig oder pervers, sonst wäre er nur ein Handwerker.
Klinisch reine, brave Kunst ist tot.
Kommentar ansehen
18.10.2014 03:43 Uhr von Lebensgefahr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was dem Weihnachtsturm fehlt, ist natürlich ein Pariser.
Deswegen steht er auch in Paris und nicht anderwo.
Kommentar ansehen
18.10.2014 05:04 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Aber Paul McCarthy scheint schon öfter die eine oder andere perverse Phantasie in "Kunst" gebannt zu haben:"

Wenn er das braucht. Kommt mir ein bisschen pubertär vor.

Aber egal, für mich sieht das Ding auf den ersten Blick nach Playmobil aus.

Bei "Place Vendôme" musste ich lachen. Zusammen mit der hier notierten Interpratation lädt das ja direkt zu Wortspielen ein - wurde der Platz rein zufällig ausgewählt?
Kommentar ansehen
18.10.2014 08:47 Uhr von CoCooner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.10.2014 10:27 Uhr von hexxer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der Künstler wurde übrigens von einem Pariser wegen der Aktion vermöbelt:

http://www.mirror.co.uk/...
Kommentar ansehen
18.10.2014 12:52 Uhr von DeaconBlue
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
vor allem frage ich mich... weihnachtsbaum?? JETZT SCHON???
Kommentar ansehen
18.10.2014 18:57 Uhr von Hidden92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lol, wtf. Der Typ gibt sogar zu dass das ein Buttplug sein soll und er der Meinung war das Ding hat Ähnlichkeit mit einem Weihnachtsbaum.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?