17.10.14 12:56 Uhr
 2.470
 

British Museum: Ausstellung über "Germany" verändert Landesverständnis

Das British Museum in London hat eine große Ausstellung über Deutschland eröffnet, die den Briten ein neues und anderes Bild des Landes zeigt.

In der Ausstellung "Germany - Memories of a Nation" sind über 200 Objekte zum Thema zu sehen und man geht 600 Jahre in der Geschichte zurück, sodass die immer wieder neu erfundene Nation Deutschland sichtbar wird.

Zu der Ausstellung wird es zudem eine dreißigteilige Hörfunkserie über die Geschichte Deutschlands geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutschland, Ausstellung, Museum
Quelle: faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Markus Majowski: RTL entschuldigt sich bei ihm
Türkei: Bildung - Weg von der Evolutionstheorie, dafür "Lebewesen und die Umwelt"
Zensur? Künstler darf keine Twitter-Werbung mit Donald-Trump-Karikatur machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2014 16:59 Uhr von SN_Spitfire
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Geh in einen englischen Chat/Forum etc. und oute dich als Deutscher. So schnell kannst gar nicht schauen, wie du als Nazi abgestempelt wirst.

Leider!

Ich sag dazu: England ist durchaus schön, wenn die Engländer nicht wären.
Kommentar ansehen
17.10.2014 17:38 Uhr von Dracultepes
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@Sn_Spitfire

Weil das Internet ja auch so trollfrei ist.

Wie wäre es mal real nach England zu fahren?
Kommentar ansehen
17.10.2014 18:43 Uhr von MRaupach
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
in London waren bisher die freundlichsten Menschen die ich bisher irgendwo getroffen hatte!

Das krasseste war, als ICH einem Engländer auf der Straße ausversehen auf den Fuß getreten hatte, er hatte sich dann bei MIR entschuldigt! Ich war so perplex, dass ich gar nichts wusste was ich sagen sollte.

Und in den Pubs erst, ein wirklich lustiger Menschenschlag, mit dem man viel Spaß haben kann!

btw. die unfreundlichsten Menschen die ich bisher getroffen hatte, waren Franzosen, wenn man Glück hatte hatten die einen NUR ignoriert.
Kommentar ansehen
17.10.2014 19:09 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@MRaupach
Besonders wenn man die Sperrstunde nicht kennt und bei der Glocke denkt:" Geil ne Runde aufs Haus" ^^

b2t
Wir hatten nirgenswo in Europa Probleme. Das ist immer so eine urbane Legende die durch das Inet geistert. Die einzigen die einem im Internet als Nazi titulieren haben 2 Runden vorher behauptet mit X Müttern im Bett gewesen zu sein.

Natürlich begegnet man sich im Internet anders. Nur weil ich hier Amis als Muricaner bezeichne heißt das nicht das ich denke alle seien Idioten.
Kommentar ansehen
17.10.2014 22:25 Uhr von Dracultepes
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@anna77

Au ja! Und dich setzen wir in die V1 Reichenberg rein. Ist auch kein Verlust + wir sparen noch ein bisschen Hartz 4 ein.
Kommentar ansehen
17.10.2014 22:48 Uhr von Gierin
 
+8 |