17.10.14 11:29 Uhr
 1.610
 

Der Komet "Siding Spring" nimmt Kurs auf den Mars

An diesem Sonntag wird der Komet "Siding Spring" Kurs auf den Mars nehmen und diesen mit einer Distanz von 140.000 Kilometern nur knapp verfehlen. Dabei gehen Experten davon aus, dass der Komet in die dünne Atmosphäre des Planeten eindringen wird und sich sein Schweif mit dieser vermischt.

Für Wissenschaftler ist das Ereignis ein Glücksfall, denn im Orbit des Mars und auch auf seiner Oberfläche befinden sich diverse Sonden und Roboter, welche den Vorbeiflug beobachten und analysieren können. So erhoffen sich die Forscher Daten über Bestandteile des Schweifs des Kometen zu gewinnen.

Dabei wird indes nicht erwartet, dass "Siding Spring", der nach dem Observatorium in Australien benannt ist, das ihn 2013 entdeckte, zerstört wird. Allerdings könnte der gut anderthalb Kilometer große Komet dabei möglicherweise seine Struktur verändern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mars, Kurs, Komet
Quelle: n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2014 12:25 Uhr von Jason31
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Wie was!? Erst am Sonntag nimmt er Kurs auf den Mars? Wo fliegt er denn derzeit hin? Und noch viel wichtiger: Warum hat er seine Meinung geändert? Hat ne IKEA-Filiale da eröffnet "Köttbullar All-You-Can-Eat" ?

Fragen über Fragen... die der erste Teil der News aufwirft.
Kommentar ansehen
17.10.2014 12:34 Uhr von Renshy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
wann kommt er dort an?
Kommentar ansehen
17.10.2014 13:20 Uhr von Rapid4
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
"... mit einer Distanz von 140.000 Kilometern nur knapp verfehlen ..."
"... der Komet in die dünne Atmosphäre des Planeten eindringen wird ..."

Daraus schließe ich, dass die dünne Atmosphäre des Mars über 140.000 Kilometer dick ist. Wieder was gelernt.
Kommentar ansehen
17.10.2014 13:22 Uhr von Ranzi
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Muhahahah, in einer Entfernung von 140.000 Km? In dieser Entfernung gibt es keine Atmosphäre vom Mars, auch keine dünne Atmosphäre! Das schafft ja noch nicht einmal die Erde, mit ihrer 8fachen, vom Mars, Anziehungskraft. Selbst in der Geostationären Umlaufbahn, 32-34.000 Km, gibt es keine Atmosphäre. Sind die angeblichen Experten noch ihrer Ausbildung, oder was?
Kommentar ansehen
17.10.2014 13:30 Uhr von jschling
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
was war denn an der originalen News jetzt o schwer zu verstehen ?
denn hat mich auch gewundert: 140tsnd km Abstand und "dringt in die Atmosphäre ein" (von welcher der Mars ja nicht viel hat, zumindest deutlich weniger als die Erde. Wenn man mal guckt: die ISS Raumstation fliegt in 416km Höhe, Geostationäre Satelliten auf knapp 36tsnd km und da ist nun weiss Gott keine Atmosphäre mehr vorhanden.

Die Quelle sagt dazu auch nur, dass sich der Kometenschweif bzw dessen Bestandteile mit der Marsatmosphäre verbinden wird - von "eindringen in die Atmosphäre" steht da nix :-((
Kommentar ansehen
17.10.2014 16:41 Uhr von opportunity
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich durchquert der Mars den Schweif nachträglich, mal so ins Blaue geraten...

Edit: Bessere Quelle http://scienceblogs.de/...

[ nachträglich editiert von opportunity ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN