16.10.14 18:50 Uhr
 402
 

Jüdischer Comedian Oliver Polak musste wegen Depressionen in Psychiatrie

Oliver Polak wurde als jüdischer Comedian in Deutschland bekannt, der einen scharfen Humor und sehr viel Selbstironie in seine Programme einbrachte.

Doch er wurde depressiv und die Erkrankung war so stark, dass er in einer Psychiatrie behandelt werden musste. Seine Erfahrungen damit hat er nun in dem Buch "Der jüdische Patient" verarbeitet.

"Wegen eines Antidepressivums nahm ich 40 Kilogramm zu, ich konnte vier Pizzen hintereinander essen. Mein Sexualtrieb war tot. Dann kamen die Panikattacken, auftreten konnte ich nicht mehr, ich hing nur noch zu Hause herum", so Polak.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Depression, Psychiatrie, Comedian, Oliver Polak
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ProSieben erntet Shitstorm für "Gast oder Spast"-Posting von Oliver Polak
"Applaus und raus!": ProSieben mit neuer gnadenloser Talkshow mit Oliver Polak
Komödiant Oliver Polak: "Nazi-Rex" und "Edelarier"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2014 19:25 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Waren seine Jokes so schlecht?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ProSieben erntet Shitstorm für "Gast oder Spast"-Posting von Oliver Polak
"Applaus und raus!": ProSieben mit neuer gnadenloser Talkshow mit Oliver Polak
Komödiant Oliver Polak: "Nazi-Rex" und "Edelarier"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?